Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Noch freie Plätze für das dreitägige Seminar zur Kosten- und Leistungsrechnung, welches als Tagesveranstaltung vom 27. bis 29. Mai 2013 am Standort im Prenzlauer Berg des IFM statt findet.

Erstellt am 17.05.2013 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
Kosten- und Leistungsrechnung, was genau ist unter diesem Thema zu verstehen? Abgekürzt mit „KLR“, ist die Kosten- und Leistungsrechnung die Grundlage eines jeden gut funktionierenden Controlling Systems. Als Instrument des Rechnungswesens erhöht diese die Übersichtlichkeit der Betriebsbilanz. Dazu unterteilt man die Kosten- und Leistungsrechnung in verschiedene Kostenpunkte wie beispielsweise Einzelkosten, Gemeinkosten, variable Kosten, fixe Kosten etc. Die KLR dient in erster Linie der Bereitstellung interner Information für die kurzfristige (operative) Planung von Kosten und Erlösen, sowie deren Kontrolle anhand von Plan-, Soll- und Istdaten.
Da gute Kenntnisse über die KLR die Grundlage und Vorrausetzung für Berufe in Finanz- und Wirtschaftsabteilungen von Unternehmen sind, bietet das Institut für Managementberatung (IFM) zu genau diesem Thema ein dreitägiges Seminar an. Inhaltlich werden Sie die folgenden Themen erwarten:
Zu Beginn gehen die geschulten Dozenten des IFM auf die Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung ein, um erst einmal einen generellen Überblick zu vermitteln. Danach geht es dann um den ersten wichtigen Unterbegriff – die Kostenartenrechnung. Diese steht am Beginn einer jeder betrieblichen Kostenrechnung und zeigt auf, welche Kosten in welcher Zeitperiode und in welcher Höhe im Unternehmen überhaupt entstanden sind. Der nächste inhaltliche Punkt ist dann die Kostenstellenrechnung, welche sich zwischen der Kostenarten und der Kostenträgerrechnung befindet. Sie dient dazu, die Gemeinkosten den Orten der Entstehung – also den Kostenstellen -verursachungsgerecht zuzuordnen. Danach kommen die geschulten Dozenten des Instituts für Managementberatung auch schon zu dem letzten Schritt der Kostenrechnung, und zwar der sogenannten Kostenträgerrechnung. Hier werden die ermittelten Kosten auf einzelne Kostenträger nach dem Verursachungsprinzip bzw. anteilsmäßig verrechnet. Kostenträger können z.B. Produkte, Produktgruppen oder Projekte sein. Falls sich nun Kosten nicht direkt einem Kostenträger zurechnen lassen, bezeichnet man sie als Gemeinkosten. Diese kann man dann entweder auf Vollkostenbasis oder auf Teilkostenbasis abrechnen. Beide Verfahren werden den Teilnehmern ausführlich erklärt. Zum Abschluss des Seminars geht es dann um die Kalkulation kostendeckender Verkaufspreise in verschiedenen Betriebsmodellen und um praktische Übungen, die den Teilnehmern helfen, neu erworbenes Wissen direkt umzusetzen.
Die Zielgruppe für dieses Seminar sind Führungskräfte, Mitarbeiter der Fachabteilung, Finanz- und Budgetverantwortliche. Haben Sie Interesse gewonnen? Dann melden Sie sich für das dreitätige Seminar vom 27. – 29. Mai von jeweils 9:00 bis 16:00 Uhr am Standort im Prenzlauer Berg des IFM an. Außerdem haben Unternehmen die Möglichkeit, das Seminar als individuelles Firmenseminar zu buchen. Genauere Informationen erhalten Sie direkt unter Kosten- und Leistungsrechnung
Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 1.170,00 EUR (incl. 19% MwSt. 1.392,30 EUR) und ab 3 Teilnehmern eines Unternehmens gewährt Ihnen das Institut für Managementberatung einen Rabatt von 10%. In der Gebühr enthalten sind ein Teilnahmezertifikat, Schulungsunterlagen, Obst, Gebäck sowie Heiß- und Kaltgetränke während der Seminare.
Falls Sie auch Interesse an weiteren Seminaren des Instituts für Managementberatung haben, besuchen Sie bitte den folgenden Link: https://ifm-business.de/


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×