Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Noch freie Plätze in dem Seminar Rechtliches Forderungsmanagement, welches am 11. und 12.09.2013 am Hamburger Standort des IFM angeboten wird.

Erstellt am 05.09.2013 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
Offene Rechnungen sind für Unternehmen immer ein großes Problem – mühevolle Mahnungen und fehlende Liquidität sind die Folge. Im schlimmsten Fall kann sogar die Höhe der Außenstände dazu führen, dass Unternehmen nicht wie geplant weitergeführt werden können. Ziel des Forderungsmanagement ist es, Zahlungsausfälle so gering wie möglich zu halten und dies trägt dadurch zur Liquidität eines Unternehmens bei. Die Hauptaktivitäten sind somit das Eintreiben offener Zahlungen aus Lieferungen, Leistungen und Krediten, die bereits in Verzug geraten sind. Ganz egal ob Freiberufler, mittleres oder großen Unternehmen, für alle spielt ein gut strukturiertes Forderungsmanagement eine essentielle Rolle. Das Seminar des IFM (Instituts für Managementberatung) bietet eine umfassende Vorbereitung zu diesem Thema, mit der Anlehnung an rechtliche Vorschriften an, die bei der Umsetzung von Forderungsmanagement unbedingt beachtet werden müssen.
Was können die Teilnehmer inhaltlich genau erwarten? Zum Einstieg werden die rechtlichen Voraussetzungen und besonderen Formvorschriften aufgegriffen, die bei der Durchführung von Forderungen eine große Rolle spielen. Außerdem geben die geschulten Dozenten des IFM einen generellen Überblick über die aktuelle Gesetzeslage, die alle Änderungen der letzten Jahre beinhaltet. In einem weiteren Schritt erfahren die Teilnehmer, wie Forderungsmanagement als Bestandteil des Qualitäts- und des Risikomanagements gesehen werden kann. Im besten Falle, kann die Begleichung der Außenstände durch ein außergerichtliches Mahnverfahren erreicht werden. Hierzu erfahren die Seminarteilnehmer, welche Optionen Sie zur Forderungsdurchsetzung haben, wie man eine rechtliche Anordnung zur Zahlung (auch Vollstreckungstitel genannt) ohne Gericht erreichen kann und welche Vorteile/ Risiken bei diesem Mahnverfahren bestehen. Wenn allerdings offene Zahlungen nach diesem Schritt noch nicht beglichen wurden, tritt das gerichtliche Mahnverfahren in Kraft. Auch zu diesem Thema bietet das Seminar ausführliche Informationen über die notwendigen Schritte, den Anlagen und Kosten, sowie über die Vorteile und Risiken des Verfahrens. Weitere Themenschwerpunkte des Seminars sind mögliche Vollstreckungsalternativen und die Absicherung gegen Forderungsausfälle. Zum Abschluss erfahren die Teilnehmer, wie Sie intern Prozesse im Mahnwesen Ihres Unternehmens optimieren können und welche Chancen & Risiken bei einem Outsourcing des Forderungsmanagements bestehen, bzw. berücksichtigt werden sollten.
Das Seminar zu dem Thema „Rechtliches Forderungsmanagement“ richtet sich in erster Linie an Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte aus den Abteilungen Finanz- und Rechnungswesen/Debitorenmanagement und an Mitarbeiter aus dem Bereich Qualitäts- und Risikomanagement von Unternehmen. Angeboten wird das Seminar als zweitägige Veranstaltung am 11. und 12.09.2013 von jeweils 09:00 bis 16:00Uhr in den modern ausgestatteten Seminarräumen des IFM am Hamburger Standort. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.050,00 € (incl. 19% MwSt. 1.249,50 €) pro Person. Außerdem gewährt das Institut für Managementberatung einen Rabatt von 10% auf den Gesamtpreis, wenn 3 oder mehr Teilnehmer eines Unternehmens angemeldet werden. In der Teilnahmegebühr enthalten sind ein Teilnahmezertifikat, Schulungsunterlagen, Obst, Gebäck sowie Heiß- und Kaltgetränke. Um weitere Information zu erhalten, klicken Sie bitte auf den folgenden Link: https://ifm-business.de/firmen/seminare/recht/rechtliches-forderungsmanagement-593.html.

Als Ergänzung zu dem Seminar über rechtliches Forderungsmanagement, empfiehlt das IFM Seminar zum Thema Insolvenzrecht.


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×