Teaser Bild für Offene SeminareWissen
bewegt
30 Jahre IFM

Nachhaltiges Lieferkettenmanagement: Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) und EU-Lieferkettenrichtlinie (CSDDD)

Unternehmen sind heute im Bereich des Lieferkettenmanagements mit neuen Herausforderungen und einer anspruchsvollen Gesetzeslage konfrontiert. Das deutsche Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (kurz Lieferkettengesetz, LkSG) gilt seit 2024 für Betriebe mit mehr als 1.000 Beschäftigten. Darüber hinaus sind auch kleine und mittlere Unternehmen indirekt vom Gesetz betroffen, wenn sie LkSG-pflichtige Großunternehmen beliefern. Ende Mai 2024 stimmte die EU der „EU-Lieferkettenrichtlinie“ zu (auch: Corporate Sustainability Due Diligence Directive, CSDDD oder CS3D). Sie muss innerhalb von zwei Jahren in nationales Recht umgesetzt werden. Die CSDDD schafft erstmals europaweit eine einheitliche Regelung, die Unternehmen dazu verpflichtet, den Schutz von Menschenrechten und die Einhaltung hoher Umweltstandards entlang ihrer gesamten globalen Liefer- und Wertschöpfungskette sicherzustellen und einen Klimaplan aufzustellen.

Die Anpassung an die Vorgaben der europäischen Lieferkettenrichtlinie wird das deutsche LkSG in wesentlichen Punkten noch verschärfen – insbesondere durch die Einführung einer zivilrechtlichen Haftung. Die Sorgfaltspflichten laut den Vorgaben der CSDDD gelten entlang der gesamten vor- und nachgelagerten Lieferkette – also für Aktivitäten im Zusammenhang mit der Herstellung von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen aber auch für nachgelagerte Aktivitäten wie dem Vertrieb, dem Transport und der Lagerung. Bei Verstößen drohen hohe Bußgelder.

In unserem Seminar erfahren Sie, wie Sie jetzt handeln müssen, um das LkSG vor dem Hintergrund der CSDDD umzusetzen. Unsere Expert:innen vermitteln Ihnen praxisnahe Wege zur Einbindung der Sorgfaltspflichten in Ihr Lieferkettenmanagement. Mit diesem Wissen können Sie Ihre Beschaffung gesetzeskonform, nachhaltig und zukunftstauglich gestalten.

Seminarinhalt

Zielgruppe

Mitarbeiter:innen und Führungskräfte aus den Bereichen Einkauf und Beschaffung, Compliance, Internal Audit, Nachhaltigkeit, Strategie, Human Resources, Risikomanagement und Qualitätsmanagement; Menschenrechtsbeauftragte; Mitglieder des Betriebsrats; Mietglieder der Geschäftsführung, Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats. 

Seminarvarianten

Präsenzseminar:
Tagesseminare - 2 Tage, 9:00 bis 16:00 Uhr

Online-Seminar:
Tagesseminare - 2 Tage, 9:00 bis 16:00 Uhr

Termine / Orte

Standort unabhängig

Online-Seminar

Kantstraße 164, 10623 Berlin

Präsenzseminar

Breite Str. 22 / 3. Etage, 40213 Düsseldorf

Präsenzseminar

Neue Mainzer Str. 6-10 / 21. Etage, 60311 Frankfurt am Main

Präsenzseminar

Vahrenwalder Str. 269 A / 5. Etage, 30179 Hannover

Präsenzseminar

Alter Wall 32 / 1. Etage, 20457 Hamburg

Präsenzseminar

Friedrich-List-Platz 1 / 1. Etage, 04103 Leipzig

Präsenzseminar

Theresienstraße 1 / 1. Etage, 80333 München

Präsenzseminar

Flughafenstraße 118 / 4. Etage, 90411 Nürnberg

Präsenzseminar

Karl-Liebknecht-Straße 21-22 , 14482 Potsdam

Präsenzseminar

Eingang: Kronprinzenstraße 3 / 5. Etage, 70173 Stuttgart

Präsenzseminar



Preis

Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt
Präsenzseminar EUR 1.400,00 (inkl. 19% MwSt. EUR 1.666,00).
Online-Seminar EUR 1.260,00 (inkl. 19% MwSt. EUR 1.499,40).

Bei Anmeldung von 3 Teilnehmern aus einem Unternehmen zum gleichen Termin erhalten Sie einen Rabatt von 10% auf den Gesamtpreis.

Individuelle Firmenseminare

Dieses Seminarthema bieten wir Ihnen auch bundesweit als individuelles Firmenseminar im Format Präsenzseminar oder Online-Seminar an. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Sprechen Sie uns an.
Anfrage

Allgemeine Seminarinfos

Im Preis enthalten sind Schulungsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Mittagessen, sowie Heiß- und Kaltgetränke.
Gerne können Sie auch ein zusätzliches Catering bei uns buchen.

×
Telefonkontakt
Online Seminare+49 (331) 70 17 8 - 15
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×