Teaser Bild für Geförderte WeiterbildungWissen
bewegt

Systemischer Coach zertifiziert vom Qualitätsring Coaching und Beratung e. V. / Mediator nach ZMediatAusbV

Präsenzunterricht mit "echtem" Trainer!

Kein virtuelles Klassenzimmer, sondern ein Trainer zum "Anfassen". Dieser vermittelt zu einem Thema in Ihrer Gruppe auf klassische Art und Weise Wissen. Unterstützt wird die Wissensvermittlung durch einen wöchentlichen Projekttag, an dem Sie selbständig Aufgaben in der Gruppe lösen und Erlerntes festigen können. Begleitet werden Sie in Ihrer gesamten Weiterbildungszeit durch einen Projektkoordinator vor Ort, mit dem Sie alle persönlichen Belange individuell besprechen können.

Weiterbildungsinhalt

Coaches und Mediatoren sind Experten, die mit Fachkenntnissen im Konfliktmanagement Menschen bei der Findung von Antworten unterstützen. Dies erfordert ein grundlegendes Verständnis für Konflikte, ein gutes Einfühlungsvermögen sowie Kenntnisse in verschiedenen Methoden zur Konfliktbewältigung. Sie geben dabei keine Antworten vor, sondern begleiten Coachees und Medianden bei der eigenverantwortlichen Konfliktlösung. Mediatoren vermitteln bei Konflikten zwischen zwei Parteien und ersparen dabei den kostspieligen Weg zum Anwalt.

Unsere Ausbildung zum „Mediator“ entspricht inhaltlich der Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungsverordnung (ZMediatAusbV). Mit einem Umfang von 280 Stunden bieten wir mehr Zeit als die gesetzlich vorgegebenen 120 Stunden für Übungen und Rollenspiele, um die Inhalte zu vertiefen. Damit sind Sie für die Praxis bestens vorbereitet.

Nach unserer Ausbildung zum Mediator haben Sie die Möglichkeit, sich durch eine supervidierte Mediation den Titel „Zertifizierter Mediator“ anzueignen; dies geschieht in Ihrer Eigenverantwortung.

Grundlagen des Coachings und der Mediation

Systemisches Coaching zertifiziert vom Qualitätsring Coaching und Beratung e. V. (QRC)

Mediation nach der Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungsverordnung (ZMediatAusbV)

  • Ablauf und Rahmenbedingungen der Mediation
    • Einzelheiten zu den Phasen der Mediation
      • Mediationsvertrag
      • Stoffsammlung
      • Interessenerforschung 
      • Sammlung und Bewertung von Optionen
      • Abschlussvereinbarung
    • Besonderheiten unterschiedlicher Settings in der Mediation
      • Einzelgespräche
      • Co-/Teammediation, Mehrparteienmediation, Shuttle-Mediation
      • Einbeziehung Dritter
    • Weitere Rahmenbedingungen
      • Vor- und Nachbereitung von Mediationsverfahren
      • Dokumentation / Protokollführung
  • Verhandlungstechniken und -kompetenz
    • Grundlagen der Verhandlungsanalyse
    • Verhandlungsführung und Verhandlungsmanagement
  • Recht der Mediation
    • Rechtliche Rahmenbedingungen: Mediatorvertrag, Berufsrecht, Verschwiegenheit, Vergütungsfragen, Haftung und Versicherung
    • Einbettung in das Recht des jeweiligen Grundberufs
    • Grundzüge des Rechtsdienstleistungsgesetzes
  • Recht in der Mediation 
    • Rolle des Rechts in der Mediation
    • Abgrenzung von zulässiger rechtlicher Information und unzulässiger Rechtsberatung in der Mediation durch den Mediator
    • Rolle des Mediators in Abgrenzung zu den Aufgaben des Parteianwalts
    • Sensibilisierung für das Erkennen von rechtlich relevanten Sachverhalten bzw. von Situationen, in denen den Medianden die Inanspruchnahme externer rechtlicher Beratung zu empfehlen ist, um eine informierte Entscheidung zu treffen
    • Mitwirkung externer Berater in der Mediation
    • Rechtliche Besonderheiten der Mitwirkung des Mediators bei der Abschlussvereinbarung
    • Rechtliche Bedeutung und Durchsetzbarkeit der Abschlussvereinbarung unter Berücksichtigung  der  Vollstreckbarkeit
  • Persönliche Kompetenz, Haltung und Rollenverständnis
    • Rollendefinition, Rollenkonflikte
    • Aufgabe und Selbstverständnis des Mediators
    • Allparteilichkeit, Neutralität und professionelle Distanz zu den Medianden und zum Konflikt
    • Macht und Fairness in der Mediation
    • Umgang mit eigenen Gefühlen
    • Selbstreflexion (z. B. Bewusstheit über die eigenen Grenzen aufgrund der beruflichen Prägung  und Sozialisation)

Online-Kompetenzen

Prüfungen

Abschluss

Zielgruppe

Facharbeiter und Akademiker

Weiterbildungsdauer

4 Monate = 80 Arbeitstage

Termine / Orte

Prenzlauer Allee 180, 10405 Berlin

30.08.2022 bis 21.12.2022 24.11.2022 bis 23.03.2023 24.03.2023 bis 21.07.2023 24.07.2023 bis 14.11.2023 15.11.2023 bis 14.03.2024 15.03.2024 bis 12.07.2024

Hohenzollerndamm 183, 10713 Berlin

02.08.2022 bis 23.11.2022 26.10.2022 bis 22.02.2023 26.01.2023 bis 25.05.2023 25.04.2023 bis 18.08.2023 24.07.2023 bis 14.11.2023 17.10.2023 bis 14.02.2024 18.01.2024 bis 16.05.2024 16.04.2024 bis 09.08.2024

Karl-Liebknecht-Straße 21/22, 14482 Potsdam

02.08.2022 bis 23.11.2022 26.10.2022 bis 22.02.2023 26.01.2023 bis 25.05.2023 25.04.2023 bis 18.08.2023 24.07.2023 bis 14.11.2023 17.10.2023 bis 14.02.2024 18.01.2024 bis 16.05.2024 16.04.2024 bis 09.08.2024


Allgemeine Weiterbildungsinfos

Maßnahmennummer Berlin: 955/48/22

×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
×