Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Die Bildungspartner Institut für Managementberatung GmbH vermittelt “Anti Mobbing Strategien“

Erstellt am 03.06.2010 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News

Der Begriff “Mobbing“ wurde von dem Verhaltensforscher Konrad Lorenz 1963 geprägt. Zeit seines Lebens erforschte Lorenz die Verhaltensweisen unterschiedlicher Tiere in differenten Situationen. “Mobbing“ in seinem Verständnis meint den Angriff eines Tieres oder einer Tiergruppe auf einen Fressfeind oder einen anderen überlegenen Gegner. Auch im Zusammenhang mit dem menschlichen Verhalten wird “Mobbing“ als Angriff verstanden. Verbal oder auch tätlich provoziert, belästigt oder nötigt der sogenannte “Mobber“ in  regelmäßigen Abständen zielgerichtet, systematisch und zumeist sehr subtil sein Opfer. Der “Psychoterror“ entsteht zumeist aus einer Konfliktsituation heraus, beispielsweise als Reaktion auf den innerbetrieblichen Wettstreit um knappe Ressourcen (Arbeitsplatzsicherheit, Aufstiegspositionen o.ä.) und wird zudem durch schlechte Arbeitsorganisationen und Produktionsmethoden (unklare Zuständigkeiten, monotone oder widersprüchliche Aufgaben, Stress, Über- oder Unterforderung, Mängel in der Informations- und Kommunikationsstruktur, Kooperationszwänge u.a.) sowie fehlender Zivilcourage gestärkt. Überdies spielt die Persönlichkeit des Opfers und auch die des Täters eine entscheidende Rolle. Nicht selten kompensieren Täter mithilfe von Mobbinghandlungen, wie z.B. der Verbreitung falscher Tatsachen oder der Androhung von Gewalt, ihre eigenen Schwächen oder negativen Emotionen. Opfer lassen geschehen. Sie wollen ihren Arbeitsplatz nicht verlieren und nehmen deshalb den krankmachenden “Psychoterror“ in Kauf. Was folgt sind Leistungs- und Denkblockaden, Zweifel an den eigenen Kompetenzen, Konzentrationsschwächen, soziale Isolation, innere Kündigung und im schlimmsten Fall Angstzustände (posttraumatische Belastungsstörungen) oder psychosomatische Beschwerden, welche zum Verlust der Lebensqualität und einem beruflichen Ausfall führen. Für ein Unternehmen sind Mobbing – Aktionen folglich mit erheblichen Kosten verbunden. Opfer sind aufgrund der psychischen Belastungen nicht mehr in der Lage den Leistungsanforderungen gerecht zu werden oder krank geschrieben – Täter konzentrieren sich auf ihre systematischen Angriffe. Dieser Leistungsverlust kann wertmindernde sowie – vernichtende Folgen für ein Unternehmen haben und demotivierend auf andere Mitarbeiter wirken. Eine konstruktive Konfliktkultur könnte drohenden Eskalationen, Mobbinghandlungen und schließlich auch “Fehlerkosten“ (= Kosten durch die Störung der sozialen Arbeitsgemeinschaft oder durch den direkten Leistungsverlust beteiligter Mitarbeiter)  entgegenwirken bzw. verhindern. Die Bildungspartner IFM GmbH bietet allen interessierten Führungskräften, Personalräten, Betriebsräten und Pädagogen die Gelegenheit, sich in dem offenen Seminar “Anti – Mobbing – Strategien“ wertvolle Kompetenzen zur Prävention und auch Intervention von Mobbinghandlungen anzueignen. “Anti – Mobbing – Strategien“ findet regulär einmal im Monat in den Berliner und auch Potsdamer Räumlichkeiten der Bildungspartner Institut für Managementberatung GmbH statt und erstreckt sich über zwei Tage (jeweils sechs Stunden). Unter der Leitung hochqualifizierter Dozenten der Bildungspartner IFM GmbH setzen sich die Teilnehmer/-innen mit den Erscheinungsformen und Beweggründen des Mobbings sowie mit den Täter- und Opferpersönlichkeiten auseinander. Zudem beleuchten sie das Rollenverhalten von Vorgesetzten und Kollegen der involvierten Mitarbeiter. Anhand von Fallbeispielen erhalten sie schließlich einen Einblick in den typischen Verlauf von Mobbinghandlungen. Am Ende des offenen Seminars “Anti – Mobbing – Strategien“ der IFM GmbH sind die Teilnehmer/-innen in der Lage, Mobbing frühzeitig zu enttarnen und unterschiedliche, situationsbedingte Methoden zur Vermeidung weiterer Handlungen einzusetzen. Ferner trainieren sie im Rahmen der “Anti – Mobbing – Strategien“ gewaltfreie Kommunikationsstile, welche letztlich auch zur Prävention beitragen. Die Bildungspartner IFM GmbH startet das nächste offene Seminar “Anti – Mobbing – Strategien“ am 23.06.2010. Selbstverständlich können Unternehmen individuelle Absprachen hinsichtlich Lehrinhalte  und Terminierungen mit der IFM GmbH treffen. Weitere Informationen entnehmen Sie den Details der offenen Seminare auf der Homepage: Anti-Mobbing-Strategien



×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×