Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Weiterbildung im Bereich Immobilienmakler vom 10.10. bis 07.11.2012

Erstellt am 04.10.2012 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News

Während in Amerika fast jedes Vermittlungsgeschäft einer privaten oder gewerblichen Immobilie über einen Makler abgeschlossen wird, ist in Deutschland der Markt noch durch direkte Verkaufstätigkeiten zwischen Eigentümer und Kaufinteressenten geprägt. Im Vergleich zu anderen Ländern wird selten ein Makler aktiv, doch zeigt der Trend gerade im deutschsprachigen Raum, dass die Tendenz steigend ist. Das Berufsbild des Immobilienmaklers gewinnt an Attraktivität und zeichnet sich durch abwechslungsreiche Tätigkeiten und ein breites Einsatzspektrum aus. Da der Immobilienmakler als Vermittler zwischen der Nachfrage nach und dem Angebot von Immobilien fungiert, sind ein großes Verhandlungsgeschick und genaue Kenntnis des Marktes von Nöten. Denn wenden sich z.B. potentielle Kunden an einen Makler, wenn ihnen die notwenige Kenntnis oder Zeit fehlt, um selbst auf dem Markt nach Immobilien zu suchen. Die Anforderungen an den Makler sind zumeist ein großes Portfolio an verfügbaren Objekten oder auch an Kontakten zu Eigentümern, Architekten, Bauleitern oder auch Handwerk. Der Immobilienmakler tritt also als Bindeglied auf und kennt die Prämissen seiner Kunden: Käufer wie auch Verkäufer. Auf dem Immobilienmarkt herrscht ein hohes Konkurrenzaufkommen und somit ist eine solide Ausbildung und hohe Passion dringend erforderlich, wenn man als Immobilienmakler tätig werden möchte. Die richtige Ausbildung erhalten Interessierte beim Institut für Managementberatung. In einer einmonatigen Weiterbildung können Facharbeiter und Akademiker ihr Wissen rund um das Immobiliengeschäft fundieren oder gar ausbauen. Die Weiterbildung besteht aus 4 Teilen: wirtschaftliche Grundlagen, Maklerrecht, Marketing & Vertrieb und Maklerpraxis. In jedem Abschnitt stehen fachkundige Dozenten mit Fallbeispielen, Praxisberichten und Impressionen zur Seite und übermitteln so die Besonderheiten dieses Berufsbildes. Im ersten Abschnitt werden die wirtschaftlichen Grundlagen vermittelt. Das heißt, dass wichtige Informationen und Grundkenntnisse zum Immobilienmarkt, Einordnung und Anlässe der Grundstücksbewertung, Verkehrswert- und auch Bodenwertermittlung besprochen werden. Zudem werden allgemeine Fragen zu Finanzierung, Steuern und Versicherungen von Immobilien geklärt. Anschließend gehen die Dozenten auf das Maklerrecht und die wichtigsten Aspekte der aktuellen Rechtssprechung ein. Dazu gehören grundlegend das Wettbewerbs- Grundbuch- und Baurecht. Von Bedeutung ist ebenso die rechtlich einwandfreie Vermietung und der Kauf von Immobilien, sowie weitere Grundgesetze zum Miet-/Pacht- und Wohnungseigentumsrecht. Neben diesen kaufmännischen Basics gehören aber auch die Kenntnisse rund um das Marketing und den Vertrieb. Denn nur wer als Makler in der Lage ist, ein Alleinstellungsmerkmal für seine Tätigkeit aufzubauen, kann auch vom Kunden auf dem hart umkämpften Markt wahrgenommen werden. Daher ist der Aufbau der Corporate Identity in der Weiterbildung essentiell und wird durch die wissenswerten Tricks rund um das Vermarkten der eigenen Person komplettiert. Know-how und den letzten Schliff zur perfekten Durchführung von Besichtigungen, dem erfolgreichen Aufbau von Verkaufsgesprächen und wichtigen Wettbwerbsregeln erhalten die Teilnehmer anhand der praxisorientieren Hilfestellungen der Dozenten.   Die Weiterbildung findet überwiegend in Form von Präsenzunterricht statt und wird durch Übungstage bzw. Projektarbeiten fachlich gestützt. Über den Bildungszeitraum stellt das Institut für Managementberatung die modern ausgestatteten Räume in Berlin bzw. Potsdam zur Verfügung. Die erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung wird durch das IFM-Zertifikat ausgezeichnet. Mehr Informationen zum Bildungsinhalt oder auch dem nächsten Termin zur Weiterbildung erhalten Sie direkt unter Immobilienmakler/-in



×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×