Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Berlin braucht Fachkräfte

Erstellt am 16.03.2016 von ifmadmin in Kategorie(n): Pressemitteilungen

Berstoerer_Kosmos_4_16liner Bildungsmesse „Marktplatz Bildung“ informiert über Berufsbilder und Aus- und Weiterbildungsinhalte

Am 7. April 2016 ist das ehemalige Kino KOSMOS in der Karl-Marx-Allee erneut Schauplatz der wichtigsten Bildungsmesse der Region Berlin/Brandenburg. Zweimal im Jahr informieren Aus- und Weiterbildungsunternehmen Interessenten über Berufsbilder, Chancen am Arbeitsmarkt sowie Wege und Möglichkeiten den eigenen beruflichen Werdegang aktiv zu gestalten.

Auf der Berliner Bildungsmesse „Marktplatz Bildung“ stellt das IFM sein vollständiges Weiterbildungsangebot am Stand 57 vor. Interessierte erhalten eine individuelle Erstberatung sowie Informationsmaterialien und können einen zusätzlichen Beratungstermin vereinbaren.

Das Motto der 24. Bildungsmesse lautet „Du wirst gebraucht – Fachkräfte für Dienstleistung und Industrie.“ In diesem Jahr ein besonders zutreffendes Motto: In keinem anderen Bundesland sind die Jobaussichten für Fachkräfte derzeit so gut wie in Berlin.

„Eine robuste Wirtschaftslage und hohe Einstellungsbereitschaft ist wichtig. Gute Jobaussichten haben jedoch nur diejenigen, die die notwendige Fachqualifikation vorweisen können“, erläutert Angela Jahnkow, Mitglied der Geschäftsleitung, die hohe Wiedereinstellungsquote von nahezu 80% nach einer Weiterbildung beim IFM. „Unsere Qualifizierungsinhalte sind praxisbezogen sowie zukunftsorientiert. Unsere Schwerpunkte liegen im kaufmännischen Bereich und in den Managementfunktionen Personal, Gesundheit und Immobilien. Also in den Bereichen, in denen akuter Fachkräftemangel in Berlin/Brandenburg herrscht.“

So können sich Weiterbildungswillige beim IFM zum betrieblichen Gesundheitsmanager qualifizieren. Insbesondere für Berliner und Brandenburger Unternehmen ein dringendes Handlungsfeld, wie der Vergleich des wiederholt hohen Krankenstandes in Berlin und Brandenburg von 4,9 % zu 3,9 % im Bundesdurchschnitt zeigt.
Die modulare Weiterbildung Controlling I und Controlling II greift den größer werdenden Fachkräftemangel im Bereich Rechnungswesen, Controlling, Revision und Steuerberatung auf.
Die unterschiedlichen Weiterbildungsangebote im Personalwesen qualifizieren Fachkräfte gezielt für die verschiedenen Berufsbilder in der Unternehmensführung und der Unternehmensorganisation, die bereits heute laut IHK Fachkräftemonitor einen Fachkräftemangel in Höhe von bis zu 13% aufweisen.
Zusätzlich zu der Vermittlung von Fachkompetenz, bietet das IFM geförderte Weiterbildung im Bereich Kommunikation und Konfliktmanagement sowie Business Englisch an.
Jene, die an einem beruflichen Wendepunkt stehen und Unterstützung für ihre individuelle Standortbestimmung und Strategieentwicklung benötigen, haben beim IFM die Möglichkeit, ein gefördertes individuelles Karrierecoaching zu erhalten.
Im IFM-Seminarzentrum Potsdam ist zusätzlich die Weiterbildung zum geprüften GIS-Spezialisten möglich – ein Kompetenzfeld, welches beispielsweise für Betriebswirtschaftler im Bereich Geomarketing relevant ist.

„Die Entscheidung für eine Weiterbildung ist gleichzeitig die Entscheidung für die berufliche Zukunft. Sie sollte umfassend und fundiert sein“ erläutert Frau Radke, Bildungskoordinatorin des IFM, warum die Beratungsleistung so wichtig ist.
Wer nicht an der Bildungsmesse teilnehmen kann, hat die Möglichkeit telefonisch, unter der Rufnummer 030 – 84 78 84 87 0, individuelle Beratungstermine an einem der drei Seminarzentren in Berlin Charlottenburg, Berlin Prenzlauer Allee sowie Potsdam Babelsberg zu vereinbaren. Beraten werden arbeitsuchende Fachkräfte und Akademiker, Studienabbrecher, Rehabilitanden, Erwachsene ohne Berufsabschluss sowie Menschen, die sich beruflichen umorientieren möchten, oder nach längerer beruflicher Abwesenheit einen Wiedereinstieg in das Erwerbsleben planen.

Pressemitteilung BoxID 786241


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×