Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

IFM erweitert sein Weiterbildungsangebot um die Zusatzqualifikation zum/r „Zertifizierten Prozessmanager/in“

Erstellt am 02.08.2016 von ifmadmin in Kategorie(n): Pressemitteilungen

Berliner und Brandenburger Arbeitsuchende können sich ab sofort beim IFM im Prozessmanagement weiterbilden

 

Berlin, 02.08.16: Am 29. September 2016 startet erstmalig beim IFM Institut für Managementberatung GmbH die geförderte Weiterbildung zum/r „Zertifizierten Prozessmanager/in“. Der Kurs wird in Kooperation mit der DGP Deutsche Gesellschaft für Prozessmanagement e.V. und der DGPZ Deutsche Gesellschaft für Personalzertifizierung durchgeführt und zertifiziert.

Die geförderte Weiterbildung richtet sich an Facharbeiter und Akademiker. Als Einzelmaßnahme oder in Kombination mit anderen geförderten IFM-Weiterbildungseinheiten, wie beispielsweise Managementkompetenzen oder Projektmanagement, erarbeiten sich die IFM-Kursteilnehmer die relevante Fachkompetenz, um als Quereinsteiger mit zertifizierter Zusatzausbildung, Unternehmensprozesse zu optimieren.

Die zunehmende Digitalisierung führt in den Unternehmen zu einer nachhaltigen Veränderung bei der Organisation von Arbeitsabläufen. Um der wachsenden Marktdynamik Rechnung zu tragen, wechseln Unternehmen von einer streng hierarchischen Arbeitsteilung zu der team- und projektorientierten Aufgabenverteilung mit flachen Hierarchien. Für diesen Veränderungsprozess suchen die Personaler verstärkt und branchenübergreifend, Fachkräfte, die zusätzlich zu ihrem originären, vorhandenen Fachwissen, Wissen im Bereich Prozessmanagement mitbringen.

Im Rahmen der Weiterbildung zum/r „Zertifizierten Prozessmanager/in“ lernen die IFM-Teilnehmer relevante Modelle und Methoden, um bestehende Geschäftsprozesse zu analysieren und diese unter Berücksichtigung der Kundenerwartungen zu optimieren. Dabei liegt der Wert des Prozessmanagements für die Unternehmen in der Optimierung der Abläufe und der damit einhergehenden Reduzierung der Arbeitsbelastung bei gleichzeitiger Reduzierung von möglichen Risiken. Demzufolge sind Risiko- und Qualitätsmanagement sowie Lean Management wichtige Lernbestandteile der IFM-Weiterbildung zum/r „Zertifizierten Prozessmanager/in“. Die erzielte Effizienzsteigerung durch Prozessmanagement begründet das Interesse der Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen an deren Einführung. Umfragen von PWC (PricewaterhouseCoopers AG) und ATKearney bestätigen Prozessmanagement als die Herausforderung der Zukunft.

Für Prozessmanager/-innen mit ihren Kompetenzen als Experte im Prozessmanagement eröffnen sich zahlreiche abwechslungsreiche und attraktive Karrierewege und Positionen in der Wirtschaft und zunehmend auch in der öffentlichen Verwaltung. Die Bearbeitung von Fällen aus der Praxis sowie der Erfahrungsaustausch mit einem Praktiker, sichern den kompetenten Einstieg in das neue Aufgabengebiet.

„Bei unserem Angebot an geförderter Weiterbildung, legen wir besonderen Wert darauf, arbeitsuchenden Facharbeitern und Akademikern Kompetenzen zu vermitteln, die ihnen den Einstieg in neue Berufsbilder ermöglichen“ sagt Frau Jahnkow. „Durch unser über 20jähriges erfolgreiches Engagement, haben wir uns eine anerkannte Expertise in der Aus- und Weiterbildung mit dem Schwerpunkt auf Managementkompetenzen geschaffen.“

Das förderfähige IFM-Weiterbildungsangebot setzt sich aus über 46 Kursen zusammen. Die modulare Weiterbildung verbindet methodisch Präsenzunterricht mit Projekttagen. Jedes Modul umfasst 20 Unterrichtstage und die Module sind miteinander kombinierbar. Alle Kontaktdaten sowie die genaue Beschreibung der Weiterbildungsinhalte des gesamten Qualifizierungsangebotes finden Interessierte auf der IFM Homepage ifm-business.de.

PRESSEMITTEILUNG BOXID 808534



×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×