Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

ArcGIS ab 22.11.2011 am Potsdamer Standort

Erstellt am 10.11.2011 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
In der Wirtschaft und Forschung sind Fachkräfte ständig mit der Aufnahme von Informationen und Daten, ihrer Verarbeitung und Umsetzung innerhalb von Prozessen beschäftigt. Diese Informationen beschaffen sie sich durch divers angelegte Projekte – je nachdem auf die erforderliche Art und Weise durch Messen und/oder Zählen expliziter Zielobjekte. Innerhalb dieser Prozesse sammeln wir also bewusst und gezielt Daten, die nicht nur uns als Individuum betreffen sondern der Allgemeinheit dienen sollen. Z.B. über die Oberflächenbeschaffenheit von Landschaften, den demographischen Wandel in einer Region oder auch den aktuellen Vergleich von Ölpreisen in arabischen Ländern. All diese Daten erlauben es, die Welt und das Lebensumfeld eines Jeden grafisch darzustellen. Warum? Weil es den Nutzer die Möglichkeit gibt, tausende von bereits gesammelten Informationen und Daten in einfacher Form zu verstehen und jederzeit abzurufen. Vor Allem bedeutet es auch, von den Erfahrungen Dritter, wörtlich und bildlich gesprochen, zu lernen, daraus eigene Erkenntnisse zu schließen und entsprechend handeln.

Die Software-Familie ArcGIS ist dafür entwickelt worden, raumbezogene Daten einzuspeisen, in entsprechender Form zu verarbeiten und je nach Anforderung an das Ergebnis auch graphisch dazustellen. Dazu kann der Nutzer sich die verschiedene Lösungen zu Nutze machen, die auf die jeweilige Ausgabequelle (sei es ein Server, PC, Mobiltelefon uvm.) modifiziert werden. ArcGIS zu nutzen, heißt maßgeschneiderte Anwenderlösungen zu nutzen.
In der geförderten Weiterbildung der Institut für Managementberatung GmbH wird Ihnen die Möglichkeit geboten, Ihre Kompetenzen im Bereich der Geoinformationssyteme um die Anwendung von ArcGIS zu erweitern. Dazu vermitteln Ihnen die Dozenten des Institutes Grundlagen zur Erhebung von Geo-Basisdaten. Hierzu gehört lehrreiches über Kartografie, Projektionsverfahren und auch der Umgang mit den verschiedenen Verfahren für Oberflächenmessung sowie die Anwendung von verschiedenen Koordinatensystemen.
Um die gewonnen Daten verarbeiten zu können, führt der Lerninhalt auch Informationen zu MS Excel und MS Access an. Das Programm erlaubt es dem Nutzer, mithilfe der verschiedenen Tools wie Formel- und Funktionsmanager oder auch Filter- und Sortierungsassistenten, eine Datenbank zu schaffen. Die Teilnehmer der Weiterbildung werden zudem über die Möglichkeiten von Im- und Export der Daten in andere Formate (ASCII-Text, DBF) informiert. Auf der Basis dieser Datenbanksysteme stellen die Dozenten das Geo-Informationssystem als solches vor. Neben der Definition, dem EVAP-Prinzip und der verschieden Datenformate werden Inhalte zu Objekten und Ihren Klassen aufgezeigt. Dies schafft die Voraussetzung für die Arbeit mit den Modulen ArcCatalog und ArcMap. Abschließend werden neben den Erfassungs- und Verarbeitungsmethoden auch mögliche Analyseverfahren behandelt. Dazu stehen Werkzeuge wie die ArcToolbox zur Verfügung, um die gesammelten Daten zur Präsentation vorzubereiten. Die Übung zur Nutzung von PowerPoint oder auch die verwendbaren Layouts runden die Weiterbildung ab.
Facharbeiter und Akademiker sowie alle Interessenten aus dem Geologieumfeld, der Umwelttechnik und angrenzenden Bereichen sind in der Zeit vom 22.11.2011 bis zum 23.01.2012 herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Der Unterricht findet in den modern ausgestatteten Räumen des Instituts in Potsdam statt. Mehr Information zu dieser Weiterbildung erhalten Sie unter Geprüfte/-r GIS-Spezialist/-in (ArcGIS). Wissenswertes und Interessantes zum Thema geförderte Weiterbildung erhalten Sie unter http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html.

 


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×