Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Nachfolgemanagement: Risikominimierung bei Neubesetzung von unternehmerischen Schlüsselpositionen

Erstellt am 18.08.2014 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News

Nachfolgemanagement ist die Integration eines grundsätzlichen Prozessablaufs innerhalb des Personalmanagements für die langfristig und strategisch ausgerichtete Suche zukünftiger Stelleninhaber und deren Kompetenzaufbau.

Ziel des Nachfolgemanagements ist der Erhalt und die Weiterentwicklung der unternehmerischen Kernkompetenzen. Dies schließt ebenfalls die gezielte Nachwuchsförderung mit ein. In Bezug auf einen geplanten Erbfall bezieht sich Nachfolgemanagement in der Regel auf die Unternehmensführung. In dieser Konstellation sind zusätzlich die steuerrechtlichen Aspekte von Unternehmens-nachfolge von Bedeutung und ergänzend in das Nachfolgemanagement mit einzubeziehen. Aber auch die Neubesetzung entscheidender Führungspositionen unterhalb der Geschäftsleitung werden heutzutage nicht nur in Großkonzernen wie VW, Apple und Co. durch zielgerichtetes Nachfolgemanagement vorbereitet.

Ein strategisch ausgerichtetes Nachfolgemanagement beginnt in der Regel mit der Definition der prinzipiellen Suchkriterien für geeignete Nachfolgekandidaten. Hier wird beispielsweise festgelegt, ob grundsätzlich eine interne Besetzung der externen vorzuziehen ist, oder ob das Auswahlverfahren nach dem Senioritätsprinzip erfolgen soll. Nach dieser grundsätzlichen Festlegung des Such- und Auswahlverfahrens erfolgt die Bestimmung der Stellenpositionen. Aufgrund des hohen Aufwands und der Kosten empfiehlt sich ein Nachfolgemanagement insbesondere für strategische Schlüsselpositionen.

Die genaue Beschreibung der Aufgaben-, Verantwortungs- und Kompetenzbereiche dient dabei als Idealbild. Es definiert die fachlichen und persönlichen Anforderungen an den jetzigen Stelleninhaber und ist die Zielvorgabe für den potenziellen Nachfolger. Ist ein geeigneter Kandidat gefunden, werden im Rahmen der Nachwuchsförderung entsprechende Maßnahmen zur Qualifizierung und Schulung durchgeführt.

Auf diese Weise sichert Nachfolgemanagement den reibungslosen Übergang durch geplanten Wissensaufbau und Wissenstransfer. Zudem werden mögliche Risiken bei der Übertragung von strategisch wichtigen Kompetenz- und Verantwortungsbereichen minimiert. Das zweitägige IFM-Seminar Nachfolgemanagement richtet sich an selbstständige Unternehmer, Geschäftsführer und Personalleiter, die zur langfristigen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens den personellen Wechsel auf Schlüsselpositionen systematisch und nachhaltig vorbereiten wollen.

Dieses IFM-Seminar kann als offenes Seminar an den IFM Standorten Potsdam, Berlin Charlottenburg, Berlin Prenzlauer Berg sowie Hamburg gebucht werden. Zudem bieten wir dieses Thema bundesweit als individuelles Firmenseminar an.

Gerne erstellen wir Ihnen hierzu ein unverbindliches Angebot. Sprechen Sie uns an. Eine genaue Beschreibung des IFM Seminars entnehmen Sie bitte folgendem Link https://ifm-business.de/firmen/seminare/organisationsmanagement/nachfolgemanagement-794.html

Alle Kontaktdaten finden Sie hier: https://ifm-business.de/kontakt.php

Die Teilnahmegebühr für das offene Seminar an einem unserer IFM Standorten beträgt pro Person 1.300,00 EUR (incl. 19% MwSt. 1.547,00 EUR). Ab 3 Teilnehmern aus einem Unternehmen gewähren wir einen Rabatt von 10% auf den Gesamtpreis.



×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×