Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Eventmanagement als Marketinginstrument

Erstellt am 25.06.2015 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
Der Begriff “Event“ kommt aus dem Englischen und steht für Veranstaltung oder Ereignis. Im Zusammenhang mit Marken- oder Unternehmenskommunikation steht dieser Begriff für eine herausfordernde und komplexe Managementaufgabe, die profundes Know-how in den Bereichen Strategie- und Konzeptentwicklung, Projektmanagement sowie Vertragsrecht erfordert. So verstehen wir unter Eventmanagement die zielgerichtete, systematische Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle von Veranstaltungen, bei der die Veranstaltung selbst, ein Marketinginstrument im Rahmen des Marketing-Mix ist.

Damit steht im professionellen Eventmanagement die Frage nach der übergeordneten Kommunikationsstrategie der Marke beziehungsweise des Unternehmens an erster Stelle. Im Rahmen der Konzeptentwicklung wird zunächst die Frage gestellt, ob und an welcher Stelle das Kommunikationsmittel „Event“ die definierten Marketing- und Kommunikationsziele unterstützen kann. Generell liegen die Vorteile von Veranstaltungen in ihrer ausgeprägten Emotionsstärke und in der hohen Aufmerksamkeits- und Erinnerungswirkung. Grundsätzlich kann ein Event als absatzpolitisches Instrument, als meinungsbildungsfördernde Maßnahme oder als Fördermittel der internen Unternehmenskommunikation eingesetzt werden. Diese Differenzierung liefert erste Hinweise auf die Zielgruppe, welche im weiteren Planungsverlauf präzisiert wird. So wird die Art der Ansprache und die Inszenierung darauf ausgerichtet, welche Zielgruppe angesprochen werden soll: Geschäftliche Kunden (B2B), Endverbraucher (B2C), Meinungsführer oder -macher, die eigenen Mitarbeiter oder die breite Öffentlichkeit.

Eine weitere Anforderung an zielgerichtetes und systematisches Eventmanagement ist die Ermittlung von Kennzahlen, um die Zielerreichung überprüfen und eine Kosten-Nutzen-Bewertung vornehmen zu können. Hierzu werden qualitative wie auch quantitative Messgrößen definiert. Beispielsweise kann im Falle eines öffentlichen Sponsoring-Events die Berichterstattung in den Medien eine mögliche Kennziffer sein; bei einem Messe- und Ausstellungs-Events das Auftragsvolumen, oder die Resonanz in den Sozialen Medien.

In diesem Seminar lernen Sie, Veranstaltungen mit Blick auf deren strategische Zielsetzung zu planen und zu realisieren. Es werden die Grundlagen einer erfolgreichen Veranstaltungs-organisation ebenso vermittelt, wie die relevanten betriebswirtschaftlichen Grundlagen. Sie erhalten praxistaugliche Checklisten sowie umfangreich Informationen zu Best Practice-Beispielen. Abgerundet wird das zweitägige IFM-Seminar mit Informationen und Hinweisen zur vertragsrechtlichen Seite einer Eventdurchführung und den Besonderheiten, die sich bei der Beauftragung externer Dienstleister und Agenturen ergeben.

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Marketing, Projektleiter und -manager, die für Konzeption, Planung und Durchführung von Events in Unternehmen verantwortlich sind, beziehungsweise diese Aufgabe perspektivisch übernehmen sollen.

Buchbar ist das IFM Seminar in allen IFM Seminarzentren (Berlin, Potsdam, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Stuttgart und München). Nähere Informationen zu den Terminen, der Seminargebühr sowie eine genaue Beschreibung der Wissensinhalte finden Sie hier.


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×