Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Rechnungswesens – Vertriebscontrolling

Erstellt am 11.03.2013 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News

Im Unternehmensbereich des Rechnungswesens sind nach heutigen Standards der betrieblichen Steuerung interne wie auch externe Elemente integriert. Neben dem Berichtsauftrag und der Vermögensaufstellung des externen Rechnungswesens steht das interne für die geschäftlichen Abläufe sowie die Analyse von betriebswirtschaftlichen Vorgängen. Dieser Tatsache ist auch die moderne Begrifflichkeit des Controllings angebunden, denn umfassen die Hauptaufgaben des Teilbereiches vor allem Planungen, interne Berichtsaufträge wie auch Ablauf- und Prozessanalysen. Die klassischen Elemente werden durch die Dienstleistungsansprüche an das Controlling ergänzt. Die Anforderung ist klar: die wirtschaftlichen Prozessbereiche eines Unternehmens sollen zusammengeführt werden und einer einheitlichen Zielsetzung folgen. Mit der ökonomisch sinnvollen Budgetierung sollen Maßnahmen verbunden werden, die den betriebswirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens langfristig sichern sollen. Diese Anforderungen sind gerade im Vertriebswesen elementar, denn sollen hier neben bisherigen Vertriebsaktivitäten weitere Umsatzpotentiale entdeckt und genutzt werden. Die Ausschöpfung von entsprechenden Vertriebswegen soll erreicht und somit eine optimale Auslastung der Ressourcen gesichert werden, die wiederum langfristig auf Ertragsmaximierung ausgerichtet sind. Während in großen Betrieben die Position eines Controllers durch ausgebildetes Personal besetzt wird, so übernimmt diese Rolle in kleinen Betrieben oder auch mittelständischen Unternehmen oft die Geschäftsleitung. Wer jedoch nicht durch jahrelanges Studium entsprechende Kenntnisse der innerbetrieblichen Prozessoptimierung und Vertriebsregelung erworben hat, kann bei einem offenen Seminar des Institutes für Managementberatung sein Wissen erweitern. Innerhalb eines zweitägigen Lehrgangs hat das IFM ein Wissenspaket für das Vertriebscontrolling zusammengestellt und vermittelt dieses durch professionelle und geschulte Dozenten. In verschiedenen Schritten werden die Teilnehmer von der Basis des Controllings bis zur Spezialisierung des Vertriebscontrollings herangeführt. Beginnend mit der Begriffsdefinition verbinden die Dozenten des IFM die Aufgaben und Funktionen des Controllings mit der Gegenüberstellung von kostenrechnerischen Grundzügen aus der Vollkosten- sowie Deckungsbeitragsrechnung. Darüber hinaus werden Regelungen zu Vergütungen, also Einschätzungen von entsprechendem Kostenaufwand, wie auch Verfahrung zur Analyse und Planung der Kundenstruktur, Umsätze und Kosten angestellt. Ein wichtiger Teilbereich ist außerdem die Bildung eines Kennzahlensystems, mit welchem ein Controller diverse Vertriebssteuerungen vornehmen kann. Diese bilden zum Beispiel Grundlage für den Vergleich von Aufwand und Kosten, Effizienz und auch Effektivität. Geben aber auch Übersicht zur Gewichtung von internen Betriebsabläufen und Prozessen und ermöglichen einen Vergleich über Analyseperioden hinweg. Weiterführend vermitteln die Dozenten die Herangehensweise zur Aufstellung einer Balance Scorecard, der Break-Even-Analyse, sowie die Bedeutung des Plan-Ist-Vergleiches. Der Lehrgang wird durch Elemente wie Vertriebswesen und –reporting oder auch die Koordination und Steuerungsaufgaben des Vertriebs abgerundet. Das Institut für Managementberatung möchte zu dem Seminar Führungskräfte, Geschäftsführer, Vertriebsmitarbeiter und Vertriebsleiter wie auch Manager in den Bereiches Key Account und Vertriebscontrolling einladen. An zwei Tagen, jeweils von 09.00 Uhr – 16.00 Uhr (Alternativ 4 Abende von 17.30 Uhr bis 21.00 Uhr) erhalten die Teilnehmer das Wissenspaket zum Vertriebscontrolling. Im Teilnahmepreis von 1.100,00 € pro Person (inkl. MwSt. 1.309,00 €) sind Schulungsunterlagen sowie ein Seminarangebot an Kalt- und Heißgetränken, Obst und Gebäck inbegriffen. Bei der Teilnahme von mehr als 3 Mitarbeiter eines Unternehmens gewährt das IFM gerne einen Rabatt von 10% auf den Gesamtpreis. Auf Anfrage erstellen die IFM-Berater zudem ein Angebot zu einem Catering oder auch individuellem Seminar. Sie möchten mehr erfahren? Dann klicken Sie direkt hier Vertriebscontrolling



×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×