Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Effiziente Personalauswahl durch professionelle Bewerbungsinterviews

Erstellt am 30.07.2015 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News

Die Einstellung eines neuen Mitarbeiters ist eine langfristige Investitionsentscheidung.

Der Recruitingprozess ist mit erheblichem Aufwand verbunden. Aus diesem Grunde sollte die Personalauswahl nach einem effizienten und strukturierten Verfahren erfolgen, an dessen Ende die Auswahl des geeignetsten Kandidaten steht.

Das Bewerbungsinterview, also das klassische Einstellungsgespräch, ist immer noch die verbreiteteste Auswahlmethode. Im Gegensatz zum aufwendigeren Assessment-Center oder Multi-Methoden-Verfahren, sprechen für das Einzelinterview der geringere materielle und organisatorische Aufwand. Dabei belegen viele Untersuchungen, dass gerade diese Methode der Personalauswahl eine vergleichsweise hohe Fehleranfälligkeit aufweist. So ist zur Risikominimierung einer Fehlbesetzung eine wichtige Voraussetzung, dass der Interviewer über fundiertes Wissen verfügt, wie Anforderungsprofile und Interviewleitfäden erstellt werden. Er/Sie sollte Frage- und Interviewtechniken kennen und sicher anwenden können. Dieses gilt ausdrücklich für alle Interviewer.

Auch Vertreter aus der Fachabteilung sollten gut vorbereitet sein, Fragetechniken anwenden, sowie Gesprächschecklisten und Bewertungsschemata nutzen können. Ein so vorbereitetes und durchgeführtes Interview wird den Anforderungen nach Struktur und Transparenz gerecht und reduziert die Fehleranfälligkeit bei der Personalauswahl auf ein Minimum. Die Basis eines strukturierten Bewerbungsinterviews bildet das Anforderungsprofil. Es enthält alle einstellungsrelevante Merkmale zur Ausbildung, beruflichen und stellenbezogenen Entwicklung, eine Liste der fachlichen Kompetenzen sowie ergänzende Merkmale wie Belastbarkeit, Initiative, Durchsetzungsvermögen, Dienstleistungsorientierung und Motivation. Diese Checkliste sollte unbedingt Angaben zur Bewertung und Gewichtung der relevanten Merkmale enthalten.

Der Gesprächsvorbereitung folgen die Individualgespräche mit den unterschiedlichen Kandidaten. Für diesen Prozess ist es wichtig, die Grundsätze der Gesprächsführung zu kennen und zu beherrschen. Hierzu gehört das Wissen um Fragetechniken sowie die Vor- und Nachteile der möglichen Fragearten und Frageformen.

Das zweitägige IFM-Seminar „Bewerbungsinterviews professionell führen“ legt seinen inhaltlichen Schwerpunkt auf die Gesprächsvorbereitung und den Gesprächsverlauf. Im Anschluss wird ein exemplarischer Interviewleitfaden erarbeitet. Die Teilnehmer erhalten das nötige Wissen, soziale Kompetenzen sowie Stärken und Schwächen des Kandidaten möglichst exakt einschätzen zu können. Den Abschluss bildet ein Exkurs zum Thema Gleichbehandlungs- und Antidiskriminierungsgesetz (AGG). Ziel ist es, den Teilnehmern mehr Rechtssicherheit im Bewerbungsgespräch in Bezug auf die Unterscheidung von zulässigen und unzulässigen Fragen zu geben.

Weitere Informationen zu dem Seminar „Bewerbungsinterviews professionell führen“  inkl. Terminen und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Über nachfolgende Links gelangen Sie zu weiteren IFM Seminare aus dem Bereich Personalmanagement, inklusive dem IFM-Seminar „Assessment Center“.

Aus dem Bereich Kommunikation empfehlen wir zur Vertiefung das Seminar „Erfolgreiche Kommunikation und Gesprächsführung“.



×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×