Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Wie Unternehmen mit Online-Texten Kunden begeistern

Erstellt am 06.09.2017 von Patryk Czechowski in Kategorie(n): Business News

Bunte Vektorgrafik eines Monitors mit unterschiedlichem ContentViele kleine und mittelständische Unternehmen spielen heute mit dem Gedanken, mehr Energie in ihren Internetauftritt zu stecken. Das bedeutet, sich früher oder später mit Online-Texten zu beschäftigen. Dabei werden die verantwortlichen Fach- und Führungskräfte oft von Zweifeln zurückgehalten: Es läuft doch auch ohne diesen Online-Kram ganz gut! Ist es nicht zu spät für uns, „digital zu werden“? Ist unsere Konkurrenz uns nicht schon um Meilen voraus? Wo sollen wir überhaupt anfangen?

Nun, aller Anfang ist schwer. Online-Texte sind ein modernes Marketingmittel und damit eine Investition in die Zukunft, wie jede Unternehmensstrategie. Es ist vollkommen in Ordnung, Respekt zu haben. Aber: Nie zuvor war es so leicht, Menschen für ein Produkt zu interessieren und einem Unternehmen Reichweite zu verschaffen. Im Zeitalter des Internets sind Online-Texte die einfachste Möglichkeit für Marketing und PR, Kunden zu begeistern. Es wäre schade, dieses Potenzial nicht zu nutzen.

Umgeben von Online-Texten

Es ist faszinierend, wie viel Zeit wir täglich mit Lesen verbringen. Online-Texte sind allgegenwärtig: Beim Lesen von Zeitungsartikeln, Durchstöbern von Online-Shops, bei Unterhaltungen auf Facebook oder beim E-Mail-Verkehr mit Kunden. Ohne bewusst darüber nachzudenken, sind wir alle von schriftlicher Sprache umgeben. Wir leben in einer Informations- und Wissensgesellschaft und Kommunikation ist ihre Lebensader. Doch es gibt auch Schattenseiten:

„Die grosse Tragödie unserer Gesellschaft ist, dass wir quantitativ über- und qualitativ unterinformiert sind. Wir wissen bedeutend mehr als unsere Vorfahren, doch wir wissen es bedeutend weniger gut. Wir müssen besser informiert werden im wahrsten Sinne des Wortes: auf bessere Weise, nicht durch mehr Information.“ (P. Lévy, Informationschef Europarat)

Die heutige Informationsflut stellt eine Herausforderung für Unternehmen dar. Deshalb befindet sich Kommunikation in der digitalen Welt zurzeit in einem Umbruch. Wer Web-Texte schreiben möchte, muss lernen, in der Informationsflut aufzufallen. Wie schaffen wir das?

Wie fallen Unternehmen heute mit Online-Texten auf?

 Quit the bullshit!

Manchmal ist es wichtig "Stopp" zu sagen und anzuhalten

Stopp bei der Content-Flut

Ja, es gibt eine Informationsflut. Sie wissen das, also seien Sie anders. Gerade, weil wir täglich mit Texten konfrontiert werden, sind wir alle – und damit auch unsere Kunden – sehr mündige Leser. Wir haben „von Natur aus“ ein hervorragendes Gespür für gute und schlechte Texte. Für Texter heißt das: Qualität geht über Quantität.

Verfassen Sie keine Pseudo-Pressemitteilungen, nur um Content rauszuhauen. Nutzen Sie PR für Ihren ursprünglichen Zweck, echte Neuigkeiten über Ihr Unternehmen zu verbreiten. Die Ära des „Content, Content, Content“ ist vorbei. Was heute zählt, das sind authentische Inhalte, die Fragen beantworten. Ihre Leser werden es Ihnen danken.

Eins werden mit der Zielgruppe

Beim Texten kann es auch mal verrückt zugehen, z. B. wenn es darum geht, die Gedanken seiner Kunden (Zielgruppe) zu lesen

Texter „lesen“ die Gedanken ihrer Zielgruppe

Mit unserem neuen Motto im Hinterkopf kann das ABC des Marketing beginnen. Auch beim Texten ist die erste Frage, die wir uns stellen: Wer liest meinen Text überhaupt? Überlegen Sie sich, wer Ihre Kunden sind und was diese eigentlich bei Ihnen suchen. Texter sind auch immer Hobby-Hellseher, die versuchen, die Gedanken ihrer Kunden zu lesen.

Bei der Zielgruppenanalyse müssen Sie als Unternehmen nicht bei null anfangen, denn Ihre Kunden kennen Sie bereits sehr gut. Dennoch können auch Sie etwas dazulernen und sollten Veränderungen in Kauf nehmen. Erfolgreiche Unternehmen kennen ihre Kunden wie die eigene Westentasche, denn eine gute Zielgruppenanalyse ist unentbehrlich für ihre Weiterentwicklung.

Inhalte mit Mehrwert

Beim Online-Texten geht es um Mehrwert, also die Fragezeichen in den Köpfen unserer Kunden zu beantworten

Texte mit Mehrwert beantworten Fragen in den Köpfen von Kunden

Wenn wir vom Online-Texten sprechen, meinen wir Content Marketing. Es geht darum, Inhalte zu schaffen, die unsere Kunden im besten Fall vom Hocker hauen. Heute haben Texte Erfolg, die Kunden echten Mehrwert bringen. Mehrwert kann vieles sein: Information, Weiterbildung oder Unterhaltung. Je besser wir unsere Zielgruppe kennen, desto besser werden unsere Inhalte.

Selbst die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in Richtung Mehrwert entwickelt. Googles Algorithmen erkennen sehr gut, wann Internetbesucher einen Artikel wirklich schätzen. SEO-Tricksereien wie das „Keyword Stuffing“ sind Geschichten von gestern. Wir erinnern uns: „Quit the bullshit!“ – keine heiße Luft, sondern Inhalte mit Relevanz.

Das gewisse Etwas

Das gewisse Etwas beim Schreiben erfordert manchmal auch einen Kopfstand

Perspektivwechsel durch Kopfstand

Schwimmen Sie gegen den Strom und bieten Sie Ihren Lesern etwas, das sonst niemand hat. Leicht gesagt? Das gewisse Etwas haben Sie, Sie müssen es nur finden. Manchmal ist es notwendig, sich auf den Kopf zu stellen, um einen frischen Blick auf die Dinge zu bekommen. Wie kann man sich das in der Praxis vorstellen?

Picken Sie sich eine Person aus jeder Abteilung – vom Projektmanager bis zum Praktikanten –, werfen Sie alle in einen Raum und fragen Sie das Team: Wer sind wir eigentlich als Unternehmen? Was verbinden wir mit unserem Namen? Auf diese Weise funktioniert die Kreativitätstechnik Design Thinking. Unternehmen, die langfristig erfolgreich sein möchten, müssen neue Wege gehen. Auch beim Texten gehört Innovation zum Alltag. Manchmal kann das bedeuten, neue Talente einzustellen, die frischen Wind in das Unternehmen bringen.

Nicht ins kalte Wasser springen – Texten kann man lernen

Untersützung bei der Suche bringt das IFM

Eine helfende Hand hat noch nie geschadet

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Schreiben ist eine Kompetenz, die erworben und trainiert werden kann. Zum Glück haben sich viele schlaue Köpfe Gedanken dazu gemacht, wie man mit Worten andere Menschen begeistern kann. Es gibt also bereits Spielregeln beim Online-Texten, die wir als Anfänger erst einmal kennenlernen müssen. Anstatt ins kalte Wasser zu springen, können wir deshalb einen Ratgeber zur Hand nehmen. Unsere Buchempfehlung für das A und O im Online-Texten ist Petra van Laaks neuer Rat- und Tatgeber Clever texten fürs Web.

Wer auf den Geschmack gekommen ist und sein Unternehmen mit Texten und Content Marketing weiter bringen möchte, dem bieten wir unterschiedliche Seminare an. Im Seminar Online-Texte schreiben lernen Sie das Handwerk des Textens von Grund auf kennen. Von der ersten Zeile bis zum letzen Punkt zeigen wir Ihnen, wie Sie professionelle Texte verfassen, die beim Kunden ankommen. Das Seminar richtet sich an alle, die mit Texten zu tun haben oder dies vorhaben, wie z. B. PR- und Marketing-Fachleute, Online-Redakteure und Mitarbeiter aus dem Produktmanagement oder Kundenservice.

Beim täglichen Texten kann einem schnell die Puste ausgehen. In unserem Seminar Kreative Texte schreiben geht es vor allem um Personen mit ersten Texterfahrungen, denen wir kompetente Unterstützung in der kreativen Arbeit geben. Dazu gehören beispielsweise praktische Tipps bei der Ideen- und Themenfindung oder Hilfen bei Schreibblockaden.

Unsere Kurse bieten wir regelmäßig als offene Seminare an unseren Standorten deutschlandweit an. Wenn Sie ein maßgeschneidertes Seminar suchen, in dem sich ein Dozent Zeit für Ihr Unternehmen nimmt und die Seminarinhalte auf Ihre Wünsche anpasst, bieten wir Ihnen gerne ein individuelles Firmenseminar an.


Im nächsten Blog bleiben wir im Content Marketing und zeigen Sechs Grundregeln für gute Online-Texte!



×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×