Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Warum Betriebliches Gesundheitsmanagement?

Erstellt am 14.09.2017 von Patryk Czechowski in Kategorie(n): Business News

Die Gesundheit der Mitarbeiter ist das A und O der Arbeit eines GesundheitsmanagersGesundheit boomt in der Gesellschaft. Von Apps und Smartwatches, die uns fit halten sollen, bis zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) im Unternehmensbereich – Gesundheit, Fitness, Ergonomie und Stress-Killer sind in aller Munde. BGM soll viele positive Folgen für das Wohlbefinden der Mitarbeiter haben und dadurch indirekt den Unternehmenserfolg sicherstellen. Doch wie schaffen Betriebliche Gesundheitsmanager das? Ist BGM mehr, als den Obstkorb auf den Tisch zu stellen?

Alles nur ein Hype? Warum BGM in Unternehmen gebraucht wird

Psychologische und körperliche Belastungen am Arbeitsplatz führen zu Stress, der der Gesundheit enorm schaden kann

Stress schadet Mitarbeitern und Betrieben

Im beruflichen Alltag spielt Gesundheitsförderung eine besondere Rolle, weil wir hier mit ständigen Belastungen konfrontiert sind. Das gilt nicht nur für körperlich anstrengende Arbeit, sondern auch für psychologische Belastungen. Allein der tägliche Druck, sich im Beruf beweisen zu wollen, führt zu Stress. Wer zu lange zu viel Stress hat, kann schwerwiegende gesundheitliche Probleme davontragen.

Die Digitalisierung verstärkt die Belastungen, die wir täglich erfahren. Einerseits sind wir langsamer und unbeweglicher, weil wir mehr im Büro sitzen und stundenlang auf Monitore starren. Andererseits steigt das Arbeitstempo aufgrund des Internets und wir müssen viel mehr Informationen verarbeiten, als das früher der Fall war. Solche gesellschaftlichen Veränderungen muss das BGM miteinbeziehen.

Der demografische Wandel in Deutschland umfasst geringere Geburtenraten und eine immer älter werdende Bevölkerung. Für die Wirtschaft bedeutet das einen Fachkräftemangel in Unternehmen. Ein Grund mehr, die wenigen Talente, die Unternehmen zur Verfügung stehen, über BGM-Maßnahmen fit zu halten und an den Betrieb zu binden.

Das heißt: Wohlbefinden, Ausgeglichenheit, Sport, Ernährung und Ergonomie sind nicht nur Teil eines gesellschaftlichen Hypes, sondern müssen dringend in Unternehmen in den Blick genommen werden. Diese Rolle kommt dem BGM zu.

Was ist BGM? Ein Überblick

Definition BGM

BGM umfasst die Planung, Strukturierung und Koordination gesundheitsfördernder Maßnahmen, die ein Unternehmen für seine Mitarbeiter ergreifen kann. Das Ziel des BGM ist es, langfristig die Mitarbeitergesundheit und die Unternehmensleistung sicherzustellen. Deshalb ist der Unternehmensbereich eng mit der Unternehmensführung und dem Personalmanagement verbunden. 

 

Aufgaben und Maßnahmen von Betrieblichen Gesundheitsmanagern

Betriebliches Gesundheitsmanagement dreht sich um Gesundheit, Erholung und Stressbeseitigung

BGM heißt, Mitarbeitern auch Mal eine Portion Natur zu „verschreiben“

Gesundheitsmanager arbeiten im kleinen wie im großen Rahmen. Sie können einzelnen Mitarbeitern im direkten Gespräch helfen, aber auch strategisch und systemisch arbeiten, indem sie die Personal- und Organisationsentwicklung des gesamten Unternehmens optimieren. Beispiele für zahlreiche Maßnahmen im BGM:

  • Aktivitäten wie Gesundheitskurse und Mitarbeiterschulungen anbieten
  • Gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen, wie einen ergonomischen und sicheren Arbeitsplatz, gewährleisten
  • Mitarbeiter mit und im Stressmanagement beraten
  • Langzeitkranke wieder ins Unternehmen integrieren
  • Gesunde Unternehmenskultur und Führungsstil einführen, die z. B. durch Transparenz und offene Kommunikation, flache Hierarchien und Weiterbildungsmöglichkeiten geprägt sind

 

Kenntnisse von Betrieblichen Gesundheitsmanagern

Wer sich um die Gesundheit seiner Belegschaft kümmern möchte, muss viel Wissen mitbringen. Gesundheitsmanager haben also eine wichtige Schnittstellenfunktion in Unternehmen. Ihre Kenntnisse umfassen:

  • Recht: Wie sehen die gesetzlichen Bestimmungen und Veränderungen im Arbeitsschutz aus, um Beschäftigte vor arbeitsbedingten Gefährdungen zu schützen?
  • Medizinische Grundlagen: Physiologisches und psychologisches Basiswissen zu gesundheitsfördernden Maßnahmen.
  • Kommunikation & Konfliktmanagement: Professionelle Mitarbeiter-Befragungen und Beratungen z. B. zur Stressbewältigung.
  • Management: Gesundheitsmanager müssen Kompetenzen in der Mitarbeiterführung mitbringen.
  • Projektmanagement: Um langfristig Erfolg zu haben, muss ein BGM als Projekt im Unternehmen umgesetzt werden.
  • Controlling: Kaufmännische Kenntnisse müssen Gesundheitsmanager beweisen, z. B. wenn es darum geht, die Kosten zur Umsetzung von BGM-Maßnahmen zu planen.
  • Marketing: Gesundheitsförderung richtig an eigene Mitarbeiter kommunizieren oder Unternehmen als gesunden Arbeitgeber nach außen hin präsentieren.

 

Wie gutes BGM zum Unternehmenserfolg führt

Die Anwendung von BGM-Maßnahmen hat zahlreiche Folgen für Mitarbeiter und Prozesse im Unternehmen. In unserer Infografik zeigen wir eine Kausalkette von positiven Effekten des BGM:

Infografik zu den positiven Effekten des BGM (Betrieblichen Gesundheitsmanagement)

So startet die Karriere als Gesundheitsmanager

Fit werden, dann kann der erfolgreiche Start in den Arbeitsmarkt beginnen

Wer als Gesundheitsmanager an den Start gehen will, muss selbst fit werden

BGM ist nicht nur ein Trend, der in wenigen Jahren wieder verfliegt, sondern erfüllt einen wichtigen Zweck in Unternehmen. Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource eines Unternehmens. Immer mehr Betriebe erkennen, wie bedeutsam das BGM ist. Gesundheitsförderung ist eine Win-win-Strategie für alle Beteiligten. Deshalb bietet sich das BGM als zukunftsträchtige Weiterbildung an, um diese Lücke in der Wirtschaft zu füllen.

Weiterbildung für Privatpersonen

Wir bieten im Seminar Betriebliche/-r Gesundheitsmanager/-in eine geförderte Weiterbildung an, die sich über zwei Monate erstreckt. Die Inhalte der Ausbildung sind, wie die Praxis eines Gesundheitsmanagers, breit ausgelegt. Wir vermitteln rechtliche und medizinische Grundlagen, nehmen die konkreten Handlungsfelder in den Blick und zeigen, wie ein BGM Schritt für Schritt in einem Unternehmen eingeführt wird. Auf diese Weise entwickeln Sie bei uns die nötigen Kompetenzen für eine Beschäftigung als Gesundheitsmanager. In einer abschließenden Fallstudie können Sie Ihre Fähigkeiten für die Praxis trainieren. Wenn Sie sich für das Management und Personalwesen interessieren und hier eine Beschäftigung suchen, ist das BGM die richtige Wahl für Sie.

Seminar für Firmen

Sie suchen eine Firmenschulung für sich, einen oder mehrere Mitarbeiter? Wir bieten eine Reihe offener Seminare im Gesundheitsmanagement an. Wenn Sie eine auf Ihre Wünsche zugeschnittene Firmenschulung bevorzugen, können Sie uns auch gerne zu einem individuellen Firmenseminar kontaktieren.



×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×