Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

“Warum Minijob? Mach mehr draus!”

Erstellt am 07.07.2016 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News

Zum 1. Mai 2016 konnte man sie wieder in den Berliner U-Bahnen sehen: Die Kampagne der Berliner Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat, zum Thema Minijob.

Die zweite Auflage der Kampagne von 2014/2015 will aufklären und informieren. Viele Minijobber/innen kennen ihre Rechte nicht und wissen zu wenig über die vielen Nachteile, die ein Minijob mit sich bringt.

Als Minijob bezeichnet man Beschäftigungsverhältnisse, die aufgrund ihres Umfangs an Stunden und Entgelt nicht sozialversicherungspflichtig sind. Der monatliche Verdienst darf 450,00 Euro nicht überschreiten. Bei dem momentan gültigen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde ergibt dies eine maximale monatliche Arbeitszeit von 52,9 Stunden.

Sackgasse Minijob

Es ist statistisch belegt, dass der Minijob kein guter Weg für den Wiedereinstieg in das Erwerbsleben, beispielsweise nach einer längeren Familienphase, ist. Nur 14% aller Minijobber/innen schaffen den Schritt in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Die Folge sind Unzufriedenheit und auf lange Sicht oft auch Altersarmut durch fehlende eigene Rentenanwartschaften.

Ein zusätzlicher negativer Effekt von Minijobs ist die mit der Zeit zunehmende Perspektivlosigkeit. In der Regel bilden Arbeitgeber ihre Minijobber nicht weiter. Schneller als ihre sozialversichert beschäftigten Kollegen verlieren daher Minijobber den Anschluss an neue Entwicklungen. Damit addieren sich zu den nachweislich fehlenden Einstiegschancen fehlende Aufstiegschancen, welche nur mit Fortbildung erhöht werden können.

Perspektiven durch Qualifizierung

Die Alternative zum zunächst leichter erscheinenden Wiedereinstieg in das Erwerbsleben via Minijob ist die gezielte Weiterbildung. Mit Qualifizierung bereiten Sie Ihren Wiedereinstieg in ein erfülltes und selbstbestimmtes Berufsleben vor.

Gehört beispielsweise die routinierte Nutzung von PC Anwenderprogrammen zu den aktuellen Anforderungen Ihres vor der Familienphase ausgeübten Berufes, führen unsere erfahrenen IFM-Trainer Sie Schritt für Schritt in die Anwendung der relevanten Microsoft Programme ein. Beim IFM können Sie Ihre Weiterbildung mit der offiziell anerkannten ECDL Prüfung zu einem erfolgreichen Abschluss bringen.

Haben Sie Vorerfahrungen im kaufmännischen Bereich, können Sie Ihre persönliche Wiedereinstellungswahrscheinlichkeit durch den Aufbau von aktuellem Wissen in DATEV und Lexware maximieren. Schnell abrufbares Wissen in der Nutzung der MS Office Programme und den Abläufen in einem modernen Büroalltag befähigen Sie auch nach längerer Abwesenheit, sich schnell im Büroalltag zurechtzufinden.

Perspektive durch Umorientierung

In der heutigen Arbeitswelt, geprägt durch eine zunehmende Dynamik und ständiger Veränderung, entstehen viele neue Berufsbilder (so, wie auch manche vom Arbeitsmarkt verschwinden). Die beim IFM erworbenen Zusatzqualifikationen ermöglichen Ihnen den Zugang zu diesen neuen, interessanten und zukunftsorientierten Berufen.

So können Sie sich zum Beispiel mit der siebenmonatigen Weiterbildung zum „Zertifizierter/n Eventmanger/in“ inklusive IFM-Diplom, auf den Einstieg in das Veranstaltungsmanagement vorbereiten. Eine Managementaufgabe, die in Berlin und Potsdam mit beinahe 1000 Veranstaltungen täglich sehr gefragt ist.

Die Weiterbildung zum „Systemischen Coach / Mediator nach den Richtlinien des Bundesverbandes für Mediation e.V.“ ermöglicht Ihnen den Einstieg in den Bereich der Beratung. Mit dieser Weiterbildung haben Sie die Möglichkeit in beinahe jedem Unternehmen im Angestelltenverhältnis beratend bei der Konfliktvermeidung und -lösung sowie im Coaching tätig zu werden oder Sie entscheiden sich, auf selbständiger Basis tätig zu werden.

Neugierig geworden?

Der zertifizierte Eventmanager und der systemische Coach sind nur zwei Beispiele von insgesamt 45 Möglichkeiten, die Ihnen beim IFM angeboten werden.

Unser umfangreiches IFM-Weiterbildungsangebot mit dem Schwerpunkt auf Weiterbildung im Managementbereich richtet sich vor allem an Facharbeiter und Akademiker. Bei uns können Sie sich in den Bereichen Personalmanagement, Immobilienmanagement, Finanzmanagement, Logistikmanagement, Gesundheitsmanagement; Projektmanagement und Qualitätsmanagement weiterbilden.

Suchen Sie Unterstützung bei der Klärung Ihrer persönlichen beruflichen Ziele und Wünsche, ist das individuelle Karrierecaoching, zu 100% finanziert durch einen AVGS, der richtige Weg.

Wenn Sie mehr erfahren möchten und eine individuelle Beratung wünschen, kontaktieren Sie uns telefonisch, per Mail oder über unser Kontaktformular, und vereinbaren mit uns einen individuellen Beratungstermin.

Wir freuen uns auf Sie.



×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×