Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Wertemanagement: Die Bedeutung von Shared Value für den Unternehmenserfolg

Erstellt am 08.01.2015 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
“Wenn es einen Begriff gibt, über den jeder sprechen sollte …. dann ist das der Begriff Verantwortung. Verantwortung ist der Schlüsselbegriff für die Zukunft der Welt”. Kofi Annan, Johannesburg 2002

Verantwortung ist somit das Schlüsselwort im Rahmen der Unternehmenskultur. Entsprechend des Wertemanagementgedankens tragen Unternehmen zusätzlich zu der Verantwortung für den eigenen Unternehmenserfolgs (shareholder value), eine gesellschaftliche Verantwortung (stakeholder value). Wertemanagement ist Nachhaltigkeit, Ökologie, Eigenverantwortung und Tradition und geht über die unternehmerische soziale Verantwortung, dem Corporate Social Responsibility (CSR), hinaus.

Dass die Umorientierung des Managements und der Unternehmenskultur in Richtung Wertemanagement zum Unternehmenserfolg beiträgt, belegen zahlreiche Unternehmen, die sich diesem Thema intensiv widmen.

Der Babykost-Hersteller HIPP, weltweit größter Verarbeiter von biologischen Rohstoffen, bekennt sich schon lange zu seiner sozialen Verantwortung und einem Wertemanagement. Claus Hipp, Geschäftsführers des Familienunternehmens, betont, dass er den nachfolgenden Generationen keine unlösbaren Probleme hinterlassen möchte – weder ökologisch noch materiell.
In Zeiten austauschbarer Produkte übernehmen kommunizierte und gelebte Werte die Funktion von Alleinstellungsmerkmalen. Diesen Zusammenhang von guten Verkaufszahlen und Wertemanagement zeigte 2010 die „Good Purpose“-Studie. 47 % der deutschen Verbraucher gaben dabei an, bei gleicher Qualität zu dem Produkt zu greifen, dessen Hersteller sich sozial engagiert und ökologisch nachhaltig handelt. Tatsächlich sind die Konsumenten sogar bereit, dafür einen bis zu fünf prozentigen Preisaufschlag zu akzeptieren.
Im Bereich des Personalmanagements hat ein gelebtes Wertemanagement positiven Einfluss beim Personalrecruiting sowie bei der Mitarbeiterbindung.

Doch wie entsteht ein gelebtes Wertemanagement? Wie wird ein Wertesystem zu einem Bestandteil der eigenen strategischen Organisationsentwicklung?

Antworten auf diese Fragen erhalten die Teilnehmer im IFM-Seminar „Wertemanagement“. Nach einer Einführung in die Thematik mit Begriffsdefinitionen und der Abgrenzung zum Compliance Management erfahren die Teilnehmer mehr zu dem sogenannten Werteviereck bestehend aus den Leistungswerten, Kommunikationswerten, Kooperationswerten und moralischen Werten. Nach der Gegenüberstellung von statischen zu dynamischen Wertesystemen, geht der Dozent intensiv auf die Bedeutung des Wertemanagements für Veränderungsprozesse ein. Es werden dabei ausführlich die unterschiedlichen Phasen und die jeweiligen besonderen Herausforderungen besprochen.
Den Teilnehmern wird anhand von Best-Practice Beispielen vermittelt, wie sich eine zeitgemäße Wertekultur positiv auf die Wettbewerbsposition sowie das Personalmarketing auswirkt.
Nach dem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage, ein Wertesystem in Ihrem Unternehmen zu implementieren oder ein bestehendes Wertesystem strategisch weiterzuentwickeln.

Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 1.300,00 EUR (incl. 19% MwSt. 1.547,00 EUR)
Sie können das Seminar in allen sechs Seminarzentren buchen. Für das Seminar am 19.03. – 20.03.2015 in Frankfurt sind noch Plätze buchbar.

Dieses Seminarthema bieten wir Ihnen auch bundesweit als individuelles Firmenseminar an. Gerne erstellen wir Ihnen dazu ein unverbindliches Angebot. Sprechen Sie uns an.

Weitere Seminarinformationen finden Sie unter
https://ifm-business.de/firmen/seminare/organisationsmanagement/wertemanagement-769.html


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×