Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

IFM zu dem Thema Social Media Marketing findet vom 11.06.2013 bis 08.07.2013 an dem Charlottenburger Standort statt.

Erstellt am 17.05.2013 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
Social Media Marketing (SMM) ist momentan der führende Trend in Sales- und Marketingbereichen von Unternehmen. Dadurch rücken die traditionellen Marketing Tools, wie gedruckte Werbungen in Fachzeitschriften und Magazinen, Newsletter, Telemarketing, etc. immer mehr in den Hintergrund. Aber was genau ist der Vorteil daran, verstärkt auf Social Media zurückzugreifen? Zuerst wäre da wohl der finanzielle Aspekt zu nennen, denn Profile auf verschieden Plattformen, und damit eigene Marketing Aktionen, sind kostenlos für jedes Unternehmen. Außerdem ermöglicht Social Media Marketing die Etablierung einer dauerhaften digitalen Verbindung zwischen Unternehmen und Kunden, wodurch eine direkte Kommunikation geschaffen wird. Diese und viele weitere Vorteile werden durch ein gut durchdachtes SMM ermöglicht. Damit Sie über die verschiedenen Aspekte dieses Marketing Tools bestens Bescheid wissen, bietet das IFM (Institut für Managementberatung) eine einmonatige geförderte Weitbildung zu diesem Thema an.
Was wird inhaltlich genau auf die Teilnehmer zukommen? Die Weiterbildung ist in fünf inhaltliche Schwerpunkte eingeteilt, wobei sich der erste mit einer generellen Einführung in das Thema befasst. Hier werden die Vorteile von Social Media Marketing und klassischem Marketing gegenüber gestellt und erläutert, verschiedene Definition und Arten von Social Media Marketing gegeben und das Web 2.0 genauer erklärt. Danach geht es um die Grundlagen für das Social Media Marketing. Hierbei geben die geschulten Dozenten des IFM einen Überblick über die „Social Media Landschaft“, welche verschiedene Kanäle beinhaltet und zwischen Communities, Social Networks, Foren und Produktbewertungsportalen zu unterscheiden ist. Außerdem werden die bekanntesten Social Media Netzwerke genauer erläutert, worunter Facebook, Twitter, Flickr, YouTube, Xing und Google Plus zählen. Außerdem geht es um Begriffe wie Blogs, Tags, Podcasts und RSS Feeds, die alle eine wichtige Bedeutung für das SMM haben. Zum Abschluss dieses Themas geht es um die Zielgruppen der Social Media Portale, die Rolle des Konsumenten, die Bedeutung von „Social Media“ auf nationaler und internationaler Ebene und um die Unterschiede von Social Media Marketing im B2B und B2C Umfeld. Der nächste inhaltliche Schwerpunkt dreht sich um die Integration in den klassischen Marketing-Mix. Hier werden die Zusammenhänge von SMM und SEO (Search Engine Optimization), Affiliate Marketing, TV-Kampagnen und Print-Kampagnen erläutert. Danach gehen die geschulten Dozenten des Instituts für Managementberatung auf eine eigene Social Media Marketing Kampagne ein. Was sind die Kennzeichen einer Social Media Kampagne? Wie sollte man seine Ziele und Rahmenbedingungen festlegen? Welche Methoden der Konzeption gibt es? Und was ist unter der Groundswell Methode zu verstehen? All diese Fragen werden den Teilnehmern ausführlich beantwortet und durch Praxisbeispiele von bereits bestehenden Kampagnen in sozialen Netzwerken näher gebracht.
Die Weiterbildung findet überwiegend als Präsenzunterricht mit einem Fachdozenten in den modern ausgestatteten Seminarräumen des Instituts für Managementberatung vom 11.06.2013 bis 08.07.2013 am Charlottenburger Standort statt. Unterstützt wird die Wissensvermittlung durch einen wöchentlichen Übungs- oder Projekttag, der in Eigenverantwortung durchgeführt wird. Die Zielgruppe für die Weiterbildung über Social Media Marketing sind Facharbeiter und Akademiker.
Haben Sie Interesse an einer Teilnahme gewonnen? Dann besuchen Sie für weitere Information bitte den folgenden Link: Online Marketing Spezialist/-in
Für mehr Informationen zu weiteren geförderten Weiterbildung klicken Sie bitte auf: http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html.


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×