Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Social Media Marketing startet am 19.06.2012 beim Institut für Managementberatung

Erstellt am 12.06.2012 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
 Ein gut geplantes und strategisch angesetztes Marketing gilt als Erfolgsgarant für viele Unternehmen. Die Nutzung vieler Distributionskanäle ist dabei von größter Bedeutung, da oftmals die Zielgruppen auf ganz unterschiedliche Weise angesprochen werden wollen. Klassische Marketinginstrumente wie Werbemitel (Werbetrailer, Flyer, Anzeigen, Promotionaktionen, Messestände, etc…) und  Strategien (Zielgruppenanalysen, Marktsegmentierung, Preissetzung, Kooperationen, etc…) dienen als Basis. Doch gehen immer mehr Unternehmen auch dazu über, im Internet auf Dienstleistungen und Produkte aufmerksam zu machen bzw. Nutzerverhalten zu analysieren. Das sogenannte Web 2.0 ist mittlerweile ein unabdingbares Instrument des Medien Marketings geworden und hat sich zum Social Media Marketing weiter entwickelt.
Das Internet ist einfacher gesagt ein Datendschungel. Nur wer das richtige Werkzeug besitzt und das Geflecht von Datensträngen kennt, kann sich innerhalb dieses scheinbar „endlosen“ digitalen Raumes bewegen. Wie bereits avisiert, gehört das Web 2.0 zu einer Palette von Werkzeugen, die im Internet von Unternehmen genutzt werden, um gezielt Marketing und somit Geschäft zu betreiben. Zum Beispiel werden vermehrt und bevorzugt auf sozialen Plattformen Inhalte zu Produkten kommuniziert. Der User der Plattform erhält so die Möglichkeit, interaktiv auf das Produkt oder die Dienstleistung zu reagieren und aktiv an der Gestaltung eines Images teilzunehmen. Durch die Vernetzung des Users zu anderen Usern (Social Networking) werden Inhalte und Images gestreut und die Zielgruppe auf einer großen Bandbreite angesprochen.
Doch was ist Web 2.0 genau und wie wird es von Unternehmen genutzt? Welchen Aufgaben müssen sich Mitarbeiter aus dem Bereich Marketing stellen?
Die Institut für Managementberatung GmbH stellt sich diesen Fragen und bietet unter der Leitung von professionellen Dozenten ein Weiterbildungsprogramm an. Der Lehrgang ist über die Dauer von einem Monat (20 Tagen) angesetzt, und wird in diesem Zeitraum Fragen zum Thema Social Media Marketing und Web 2.0 klären. Innerhalb des Kontextes findet ebenso eine klare Abgrenzung zum klassischen Marketing statt, wie auch die Darstellung von Vorteilen gegenüber der klassischen Methodik.
Da dem Social Media Marketing eine ganze Bandbreite an Kommunikations- und Marketingkanälen zur Verfügung steht – und jeden Tag kommen mehr dazu – gehen die Dozenten auf die Wichtigsten Elemente ein. Sicher sind Portale wie Facebook, Twitter und Xing bekannt, doch auch, wie sie entsprechend der Marketingstrategie zum richtigen Einsatz kommen? Die Antwort darauf haben die Dozenten und führen Weiterbildungsinteressierte durch die Grundlagen des Social Media Marketings. Unter der Berücksichtigung von B2B (Business to Business) und B2C (Business to Customer) werden die Zielgruppen und auch die Rollen der Konsumenten klar getrennt. Denn die Bedürfnisse unterscheiden sich, und auch die Anwendung und Implementierung des Marketing-Mixes variiert zur klassischen Methode. Weiterhin unterscheiden sich die Kampagnen, und so gehen die Dozenten zum Abschluss auf die Kennzeichen, Rahmenbedingungen und Zielsetzungen sowie Methoden bei Social Media Marketing Kampagnen ein. Praxisrelevante Beispiele veranschaulichen die Theorie und zeigen, wie in Sozialen Netzwerken Produkte und Dienstleistungen und ferner Firmenimages vermarktet werden.
Die Weiterbildung findet an insgesamt 20 Tagen in den modern ausgestatteten Räumen der Institut für Managementberatung GmbH in Berlin oder Potsdam statt. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem IFM-Zertifikat ausgezeichnet. Die nächste Weiterbildung findet vom 19.06.2012 bis zum 16.07.2012 statt. Mehr Informationen zum Inhalt sowie zur geförderten Weiterbildung finden Sie unter Online Marketing Spezialist/-in


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×