Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Doppelte Buchführung mit Lexware und Finanzbuchhaltung mit DATEV ab 17.7.12 an beiden Standorten

Erstellt am 22.06.2012 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
Erfolg ist das Ziel eines jeden Unternehmers und lässt sich im betrieblichen Rechnungswesen verwalten und messen. Durch die Zuordnung von Kostenstellen und Kostenträgern werden Kosten und Leistungen den jeweiligen Bereichen zugeteilt. Darüber hinaus wird auf der Basis von Konten eine Bilanz zu Gewinn und Verlust aufgestellt, die abschließend den Erfolg – im positiven wie auch negativen Sinn – widerspiegelt. Während früher Unternehmer und Händler ganz klassisch handschriftlich Bücher geführt haben, so ersetzen schon seit Jahrzehnten immer modernere und modifiziertere Softwareanwendungen die Buchführung.
Allen voran haben „Lexware“ und „DATEV“ den Standard gesetzt und zählen zu den beliebtesten und effizientesten Anwendungen, die neben den einzelnen Bestandteilen der modernen Buchführung auch z.B. die elektronische Datenübermittlung unterstützen.

Wer sich im Bereich des betrieblichen Rechnungswesens weiterbilden möchte, setzt am besten auf eine der beiden Softwareanwendungen. Beide Programme verfügen über Möglichkeiten zur Erstellung von Bilanzen, Führung von Bestandskonten und Buchungen in der Bilanz sowie in den GuV-Konten.  Darüber hinaus werden Abschreibungen und Steuern elektronisch erfasst und buchhalterisch in die Bilanz eingerechnet. Die Institut für Managementberatung GmbH bietet innerhalb ihres Weiterbildungs-Pools jeweils speziell ausgerichtete Seminare an, die Software und das entsprechende Fachwissen miteinander verknüpfen.
Die Lehrinhalte wurden vorab von fachlich versierten Dozenten eigens erarbeitet und führen Schritt für Schritt zur transparenten und kompetenten Bedienung der Anwendungen. Als Basis zur Durchführung der beiden Veranstaltungen dienen die Grundlagen des Rechnungswesens. Nur, wer unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften alle wichtigen Komponenten des betrieblichen Rechnungswesen kennt, kann auch mit der jeweiligen Softwareanwendung arbeiten. Weiterführend werden die unterschiedlichen Inventurverfahren und Inventurarten vorgestellt. Diese verschmelzen dann mit der Aufstellung und Führung von Bestandskonten zur Bilanz. Wie wichtig die Auflistung von Soll und Haben und die Kontierung von Bestandsveränderungen (Eingang / Ausgang von Bestrandsströmen) ist, wird hier besonders deutlich. Denn die elektronische Verwaltung von Geschäftsvorgängen dient zur schnellen und effizienten Aufstellung des Erfolges eines Unternehmens. Buchungen zur Abschreibung und Umsatzsteuern komplettieren die Lehrgänge.

Der Unterricht findet bei beiden Veranstaltungen jeweils in Form von Präsenzunterricht über die Dauer von einem Monat (20 Tagen) statt. Die fachlich versierten Dozenten unterstützen nebst technisch modern ausgestatteten Räumen (Potsdam / Berlin) der Institut für Managementberatung GmbH alle Teilnehmer bei der Erarbeitung von Fachwissen und Fachkenntnissen. Die erfolgreiche Teilnahme wird durch ein IFM-Zertifikat ausgezeichnet. 
Mehr Informationen zu der Weiterbildung „Doppelte Buchführung mit Lexware“ direkt unter http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/kaufm%C3%A4nnische-weiterbildung/doppelte-buchfuehrung-mit-lexware-290.html
Mehr Informationen zu der Weiterbildung „Finanzbuchhaltung mit DATEV“ direkt unter http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/kaufm%C3%A4nnische-weiterbildung/finanzbuchhaltung-mit-datev-381.html 

 


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×