Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Systemischer Coach im Business startet am 06.12.12 am Standort Prenzlauer Berg

Erstellt am 08.11.2012 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
Im Geschäftsbereich und Berufsleben arbeiten Menschen für und mit Menschen. Unter Arbeits- und Existenzdruck bleiben Spannungen unter den Vorgesetzten, Kollegen und Teammitgliedern nicht aus. Denn wo verschiedene Bedürfnisse und Erwartungen aufeinander treffen, ist es nicht einfach, einen gemeinsamen „roten Faden“ zu finden. Dieser rote Faden steht dabei für gemeinsame Ziele und Wege, die bis zum Ziel gemeinsam bestritten werden sollen. Doch an einigen Stellen befinden sich Knotenpunkte, die innerhalb eines Arbeitsumfeldes gemeistert werden müssen, so dass es ohne Konflikte weitergehen kann. Wo früher Führungskräfte alleine und oft überfordert Initiative ergreifen mussten, da intervenieren heute Coaches.
Diese Coaches vermitteln leitenden Mitarbeitern und Geschäftsführern diverse Methodiken, die in potentiellen Konfliktsituationen einen Lösungsansatz bieten. Da sich das Geschäftsleben und die Arbeitsfelder im ständigen Wandel befinden, verlangt auch das Berufsbild des Coaches eine permanente Weiterentwicklung.
In diesem Rahmen bietet das Institut für Managementberatung über die Dauer von 20 Tagen (1 Monat) eine geförderte Weiterbildung an, die als Aufbaukurs an die bisher erlernten Kompetenzen und Erfahrungen als Coach anschließen soll. Der Lehrgang ist in drei Teile untergliedert. Neben der Festigung der eigenen Coachingkompetenzen, wird der Ansatz zum Coaching im unternehmerischen Kontext behandelt sowie die Systematik in der Organisationsaufstellung betrachtet. Ein begleitender Workshop bietet direkt Raum für die Anwendung der erlernten Methodiken.
Wie bereits erwähnt, fordert die ständige Entwicklung der beruflichen Landschaften eine ebenso initiative und engagierte Weiterbildung der Coaches. Im ersten Teil des Lehrgangs geht es daher allein um den Ausbau der eigenen Coachingkompetenzen. In diesem Teilbereich behandeln die Dozenten z.B. die Systemtheorien, systematische Fragestellungen und vor allem die eigene Rolle als Coach inmitten von unternehmerischen Kontexten. Zur Festigung werden wichtige Grundannahmen zur gewaltfreien Kommunikation sowie eine Transaktionsanalyse wiederholt. Im zweiten Teilbereich, dem Coaching im unternehmerischen Kontext, werden Dynamiken in Organisationen durchleuchtet, die Konfliktpotential für einzelne Mitarbeiter oder auch ganze Teams bieten können. Die Dozenten des Instituts für Managementberatung legen in diesem Bereich viel Wert auf die Methodiken, die für Führungskräfte und Teamleader angewandt werden können. Sie zeigen, wie die avisierten Dynamiken der unternehmerischen Organisation für den Coachingprozess genutzt werden können. Im letzten Teilbereich der Weiterbildung geht es vor allem um die unternehmerische Aufstellung. Das heißt, dass der Nutzen der organisatorischen Aufstellungen analysiert wird, Rahmenbedingungen zu Aufstellungen besprochen sowie die verschieden auftretenden Beziehungen dargestellt werden. Durch Fragestellungen und Ansätze zur Intervention wird für Coaches ein Lösungsfeld geboten, mit dem sie Unternehmen Hilfestellung bieten können.
Der Unterricht findet vor allem als Präsenzunterricht in den modern ausgestatteten Räumen des Institut für Managementberatung in Potsdam oder Berlin statt. Dozenten, die aus dem Berufsfeld stammen, unterstützen mit wichtigem Know-how bei der Wissensvermittlung, die durch den begleitenden Workshop zur praktischen Übung kommt.
Mehr Information und Termine zur geförderten Weiterbildung „Aufbaukurs Konfliktcoach / Mediator im Business“ finden Sie unter: Systemischer Coach / Mediator

 

 


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×