Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Professionelles Controlling in der Immobilienwirtschaft

Erstellt am 30.09.2014 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
Der Begriff „Controlling“ ist aus dem Englischen „to control“ abgeleitet und kann mit leiten, regeln, steuern, prüfen übersetzt werden. Aufgrund der Begriffsähnlichkeit von Controlling und Kontrolle wird in der Praxis unter Controlling häufig die reine Kontrollfunktion verstanden. Dies grenzt jedoch den Funktionsbereich des Controllings zu stark ein und ist zudem eher negativ besetzt. Tatsächlich beginnt Controlling deutlich vor der Ergebniskontrolle. Controlling bedeutet Planung, Steuerung und Kontrolle von betrieblichen Leistungsprozessen. Hierfür werden Informationen zur Messung der Leistungsfähigkeit gesammelt und in Bezug zu vorher definierten Ziele gesetzt. Das Ergebnis ist die Beschreibung der Leistungsfähigkeit sowie die Darstellung zukünftiger Potentiale zur Leistungssteigerung.
Durch die Konzentrationstendenzen und den wachsenden Wettbewerb gewinnt das Controlling insbesondere in kleineren und mittleren Unternehmen der Immobilienwirtschaft, und hier besonders in der Wohnungsverwaltung und -bewirtschaftung, zunehmend an Bedeutung.
Ein Beispiel für eine Messgröße zur strategischen Sicherung der Konkurrenzfähigkeit ist die Mietausfallquote. Das abgeleitete Ziel kann eine um x Prozent geringere Mietausfallquote im Vergleich zum Marktdurchschnitt sein. Um dieses Ziel zu erreichen werden entsprechende Maßnahmen aus dem Forderungsmanagement geplant und deren Wirkung mittels des Zielerreichungsgrades bestimmt. Weitere Messgrößen sind der durchschnittliche Leerstand und die durchschnittlichen Instandhaltungskosten pro Quadratmeter, um nur einige zu nennen.

Das IFM-Seminar Controlling in der Immobilienwirtschaft trägt im besonderen Maß dem gestiegenen Anspruch an ein aussagekräftiges Controlling und Reporting in der Immobilienwirtschaft Rechnung.
Auf der Grundlage betriebswirtschaftlich fundierter Methoden erhalten die Teilnehmer eine umfassende Einführung in die Grundelemente und die Gestaltung des Controllings in der Immobilienwirtschaft. Ziel ist es, die Voraussetzungen für die Implementierung und Entwicklung eines effektiven Immobiliencontrollings zu schaffen. Am Ende des zweitägigen Seminars kennen die Teilnehmer die Unterschiede des strategischen, operativen und taktischen Controllings und sind in der Lage, eigene Kennzahlen zu Bewertung und Planung zu ermitteln, sowie im Rahmen eines Berichtswesens zu dokumentieren.

Das IFM Institut für Managementberatung bietet dieses zweitägige Seminar, jeweils von 09.00 bis 16.00 Uhr, an. Angesprochen werden Führungskräfte und Mitarbeiter aus der gesamten Immobilienwirtschaft, die einen umfassenden Überblick in die Methoden und Werkzeuge des Immobiliencontrollings gewinnen wollen.

Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 1.200,00 EUR (incl. 19% MwSt. 1.428,00 EUR) und beinhaltet neben seminarbegleitendem Schulungsmaterial ein Angebot an Obst, Gebäck, Kalt- und Heißgetränken.

Sollte Interesse an einem individuellen Firmenseminar bestehen, beraten Sie die Mitarbeiter des IFM gerne und unterbreiten Ihnen ein unverbindliches Angebot. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier: https://ifm-business.de/kontakt.php

Eine genaue Beschreibung des IFM Seminars entnehmen Sie bitte folgendem Link https://ifm-business.de/firmen/seminare/immobilienmanagement/controlling-in-der-immobilienwirtschaft-704.html


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×