Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Risikomanagement – Systematische Erkennung, Analyse, Bewertung und Kontrolle von Risiken als Managementinstrument.

Erstellt am 28.05.2014 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
Einer der Pioniere der modernen Managementlehre, Peter Ferdinand Drucker hat gesagt:
“Es gibt Risiken, die einzugehen Du Dir nicht leisten kannst und es gibt Risiken, die nicht einzugehen Du Dir nicht leisten kannst.”

Dieses Zitat impliziert, dass Risiken bekannt sind und auf ihre möglichen Konsequenzen hin erforscht wurden. Dazu bedarf es jedoch der Implementierung von Risikomanagement in den unternehmerischen Prozessablauf.

Mit Risikomanagement sind laut wikipedia.de alle Maßnahmen gemeint, die zur systematischen Erkennung, Analyse, Bewertung und Kontrolle von Risiken getroffen werden.
Diese Managementfunktion ist immer zukunftsorientiert und durch Wahrscheinlichkeiten geprägt. Denn ob ein Risiko eintritt und in welcher Größenordnung es eintritt, kann nicht exakt vorhergesagt werden. Dagegen ist es durchaus möglich, festzustellen, welche zukünftigen Ereignisse ein Gefährdungspotential für die Erreichung der eigenen Unternehmensziele darstellen. Auch ist es möglich, das Ausmaß der Gefährdung zu definieren und entsprechend schadensbegrenzende Handlungsoptionen zu planen.

Im Risikomanagement ist demzufolge der erste und wichtigste Schritt, Risiken zu identifizieren. Um das Gesamtrisiko eines Unternehmens erfassen zu können, wird in der Regel eine Risikomatrix angelegt. Hierzu werden alle potentiellen Risiken in ihrer (zu erwartenden) Schadenshöhe und ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit bewertet und in die Matrix eingetragen. Das Ergebnis ist ein Risikograph, mit dessen Hilfe Prioritäten und Dringlichkeiten festgelegt werden. In der Folge können dann die verschiedenen Handlungsstrategien, ob Risikovermeidung oder die Risikoverminderung, definiert werden.

Angesprochen werden im Risikomanagement alle Unternehmensbereiche: Finanzen, Produktion, Beschaffung, Vertrieb. Denn neben Naturkatastrophen, die ganze Unternehmen ruinieren können, haben auch Entwicklungen auf dem Kapitalmarkt, Streiks oder ein Handelsembargo die Fähigkeit, den reibungslosen Produktionsprozess zu stören und das Unternehmen existentiell zu bedrohen.

Das Seminar Risikomanagement, vom IFM Institut für Managementberatung hat zum Ziel, die einzelnen Bestandteile dieses systematischen Verfahrens im Umgang mit unternehmerischen Risiken darzulegen und den Teilnehmern das notwendige Grundwissen zu diesem Thema zu vermitteln.
Hierzu wird im ersten Abschnitt des Seminars auf die Grundlagen des Risikomanagements eingegangen und die einzelnen Anwendungsbereiche definiert. Danach erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Einblick in die Identifikation von Risiken, in die Bewertung und Messung sowie die Techniken zur Bewältigung von Risiken. Den Abschluss des zweitägigen Seminars bildet die eingehende Behandlung des Risikomanagementprozesses sowie die Strukturierung und Dokumentation des Risikomanagementsystems.

Dieses IFM Seminar richtet sich in erster Linie an Führungskräfte, Mitarbeiter/innen der Fachabteilung, Projektmanager, Finanz- und Budgetverantwortliche. Angeboten wird die Schulung als zweitägiges Seminar jeweils 9:00 – 16:00 Uhr.  Termine sowie Informationen zur Buchung erhalten Sie direkt unter https://ifm-business.de/firmen/seminare/organisationsmanagement/risikomanagement-539.html.
Bei Fragen zu anderen Managementthemen oder bei Buchung eines individuellen IFM Firmenseminars, beraten wir Sie gerne. Bitte kontaktieren Sie uns https://ifm-business.de/kontakt.php


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×