Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Wertschätzende Mitarbeiterführung mittels gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Erstellt am 22.04.2015 von ifmadmin in Kategorie(n): Business News
Erfolgreiches Arbeiten im Team sowie Führen von Mitarbeitern setzt voraus, dass Vorgesetzte neben ihrer fachlichen Kompetenzen zusätzlich über eine Reihe sogenannter Soft Skills verfügen. Insbesondere wird von erfolgreichen Führungspersönlichkeiten soziale Kompetenz, soziale und interkulturelle Empathie, Veränderungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, sowie unternehmerische Weitsicht erwartet. Eine zentrale Managementaufgabe ist dabei die Schaffung eines arbeitsfördernden Klimas durch den respektvollen, fairen sowie transparenten Umgang mit den Mitarbeitern. In diesem Zusammenhang wird häufig der Begriff Wertschätzung verwandt. Verschiedene Studien konnten aufzeigen, dass die gegenseitige Wertschätzung die Arbeitsleistung des Einzelnen steigert, sich positiv auf die Zufriedenheit und Motivation auswirkt, sowie die physische und psychische Gesundheit der Mitarbeiter stärkt (Schlagwort: Burn-Out-Prävention und Reduzierung der Abwesenheitsquote).

Als methodische Grundlage für eine wertschätzende und damit konfliktarme Arbeitsbeziehung auf Augenhöhe gilt die gewaltfreie Kommunikation. Das Konzept der gewaltfreien Kommunikation (GFK) entwickelte der US-amerikanische Psychologe Dr. Marshall B. Rosenberg in den frühen 60iger Jahren zur Zeit der Bürgerrechtsbewegung gegen die Rassentrennung.
Rosenberg erkannte, dass es im Grunde nur zwei Arten der Kommunikation gibt. Die eine Form der Kommunikation verhindert den Aufbau einer Verbindung und bildet den Nährboden für zukünftige Konflikte und Gewalt. Diese Kommunikationsart nennt er lebensentfremdend. Ist ein grundsätzliches Verständnis für die Bedürfnisse und die Situation des Anderen gegeben, spricht Rosenberg von gewaltfreier Kommunikation. Die entgegengebrachte Empathie für den Anderen wirkt dabei lösungsorientiert und konfliktvermeidend. Nach Rosenberg ist dabei die Sprache der entscheidende Schlüssel für eine friedfertige Kommunikation. Diese umfasst vier Schritte: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte.

Um das Konzept der GFK wirklich anwenden zu können, ist ein grundsätzliches Verständnis über das Wesen und die Abläufe von Kommunikation sowie Erkenntnisse aus der Psychologie und der Soziologie unabdingbar.

So beginnt das IFM-Seminar zunächst mit einer Erläuterung, was im Einzelnen unter Gewalt in einer Kommunikationssituation zu verstehen ist, um dann intensiv auf die Beschreibung und die Definition der Beziehungsebenen der einzelnen Kommunikationsteilnehmer einzugehen. Anschließend werden die unterschiedlichen Erklärungs- und Beschreibungsmodelle, wie z.B. die 5 Axiome der Kommunikation nach Watzlawick, die Transaktionsanalyse sowie das innere Team, dezidiert besprochen. Im weiteren Verlauf wird auf die Bedeutung von Einfühlungsvermögen und Empathie eingegangen. Zur Veranschaulichung üben die Teilnehmer anhand exemplarischer Situationen aus dem Berufsalltag, wie sie Vorwürfe in hilfreiche Dialoge umwandeln können und welche Strategien zu einer erfolgreichen Bedürfniserfüllung führen.

Am Ende des zweitägigen Seminars sind die Teilnehmer in der Lage, ihr eigenes Kommunikations- und Konfliktverhalten zu reflektieren. Darüber hinaus haben sie ihre Fähigkeit gestärkt, eine einfühlsame kommunikative Verbindung zu sich selbst und zu anderen aufzunehmen und können ihre Botschaften im Sinne eines wertschätzenden Umgangs auf Augenhöhe formulieren. Zielgruppe des Seminars sind Geschäftsführer, Personalverantwortliche, Projektleiter sowie Fach- und Führungskräfte.

Dieses Seminar können Sie in allen sechs IFM Seminarzentren, Potsdam, Berlin Prenzlauer Berg, Berlin Charlottenburg, Hamburg, Frankfurt am Main sowie Düsseldorf als offenes Seminar buchen.

Für das zweitägige Seminar vom 18.06. bis 19.06.2015 in Potsdam sind noch freie Plätze buchbar.

Weitere Termine und umfassende Informationen zum Seminarinhalt, sowie die Möglichkeit der Onlinebuchung finden Sie hier: https://ifm-business.de/firmen/seminare/kommunikation/gewaltfreie-kommunikation-nach-marshall-rosenberg-683.html

Gerne erstellen wir Ihnen auch ein unverbindliches Angebot für ein individuelles Firmenseminar.


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×