Teaser Bild für Business NewsWissen
bewegt

Das IFM stellt auf der 6. Potsdamer Weiterbildungsmesse innovative Wege in die berufliche Zukunft vor.

Erstellt am 15.08.2016 von ifmadmin in Kategorie(n): Pressemitteilungen

Weiterbildung 4.0 – mit neuen Berufsbildern und Kursen

Berlin, 15.08.16: Am 08. September 2016, von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr, findet der 6. Potsdamer Weiterbildungstag im Stern Center-Potsdam statt. Das IFM Institut für Managementberatung GmbH wird auf der Messe ihr vollständiges Weiterbildungsangebot vorstellen. Im Mittelpunkt stehen die förderfähigen Weiterbildungsangebote und hier im Besonderen die neuen Kursangebote mit erhöhtem Deutschanteil sowie die Weiterbildung zum „Zertifizierten Feel Good Manager“ und zum „Zertifizierten Prozessmanager“.

Auch Unternehmen und deren Fach- und Führungskräfte sind herzlich an den IFM-Stand Nr. 10 eingeladen. Auf sie warten nützliche Informationen zu dem umfangreichen Seminarangebot an offenen Seminaren und individuellen Firmenseminaren zu allen relevanten unternehmerischen Funktionsbereichen.

Feel Good Management ist ein völlig neuer Ansatz im Personalmanagement. Das Berufsbild des Feel Good Managers spiegelt das in vielen Unternehmen veränderte Werte-Verständnis wieder, welches durch Wertschätzung und Verantwortungsübernahme für das persönliche Wohlbefinden eines jeden Mitarbeiters geprägt ist. Der Feel Good Manager kümmert sich um das Wohlergehen der Mitarbeiter und ist die Schnittstelle zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Mit seiner Arbeit verbessert er die interne Kommunikation, den internen Arbeitsfluss, verringert die Krankenquote und erhöht die Mitarbeiterbindung zum Unternehmen. Das Berufsbild des Feel Good Managers ist in Deutschland neu und bietet ausreichend Raum, noch eigene Akzente bei der Gestaltung der Arbeitsinhalte zu setzen.

Aufgabe und Kompetenz eines Prozessmanagers ist die Fähigkeit, den Einsatz von Zeit- und Personalressourcen im Unternehmen effizienter zu gestalten. Unter Nutzung spezifischer Prozessmanagementmethoden und Instrumente, werden zunächst die Arbeitsabläufe erfasst. Mittels der Standardisierung werden vermeidbare Fehler reduziert und unnötige Prozessschritte vermieden. Damit trägt der/die Prozessmanager/in wesentlich zur Effizienzsteigerung eines Unternehmens bei, maximiert den Gewinn und stärkt so nachhaltig den Unternehmenserfolg.

Die berufliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und einer Sprachbarriere unterstützt das IFM mit Weiterbildungsangeboten im kaufmännischen Bereich mit speziellen Kursen mit einem erhöhten Deutschanteil. Ziel ist die Vermittlung der fachlichen Kenntnisse sowie die Verbesserung der Deutschkenntnisse. So wird während der fachlichen Qualifikation, der deutschen Sprache eine erhöhte Aufmerksamkeit durch alle Fachtrainer geschenkt, um den Teilnehmern mehr Sicherheit im fachbezogenen Anwenden der Sprache zu geben. Verfügen die Weiterbildungswillen über Deutschkenntnisse der Stufe B2 können sie sich beispielsweise weiterbilden zum/r „Bürospezialist/-in“. Im Kurs „Kaufmännische Grundlagen“ erarbeiten sie sich Wissen zu den betriebswirtschaftliche Grundlagen sowie Grundsätzen der Buchführung und der Bilanzierung. Im Kurs „ECDL mit Deutsch für den Beruf“ lernen sie Anwenderwissen für MS Bürosoftware und erhalten nach erfolgreicher Prüfung den anerkannten Europäischen Computerführerschein.

Das erweitere Angebot in Business Englisch um die Kompetenzstufen Level 2 und Level 3 runden das umfangreiche Angebot an bedarfs- und marktgerechter Weiterbildung vom IFM ab.

Weiterbildungsinteressierte und Weiterbildungswillige sind herzlich eingeladen, während der Messe am 8. September das IFM Institut für Managementberatung am Stand zu besuchen. Die anwesenden IFM-Weiterbildungsberaterinnen beantworten alle Fragen rund um das Thema Weiterbildung und Qualifizierung, händigen auf Wunsch zusätzliche Informationsmaterialien zu allen Weiterbildungsmaßnahmen aus und geben wertvolle Tipps zur Förderfähigkeit und Kostenübernahme.

PRESSEMITTEILUNG BOXID 810160


×
Telefonkontakt
Berlin Prenzlauer Berg+49 (030) 84 78 84 87 - 0
Berlin Charlottenburg+49 (030) 86 00 86 06 - 0
Frankfurt am Main +49 (069) 40 15 85 - 13
Basel (Schweiz)+41 (061) 50 01 6 - 71
×